Solar-Fabrik AG

EANS-News: Solar-Fabrik Aktiengesellschaft für Produktion und Vertrieb von solartechnischen Produkten
Solar-Fabrik auch in 2011 EBIT-profitabel und nach erfolgreicher Restrukturierung gut für die Zukunft gerüstet - Stabile Absatzentwicklung ...

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Geschäftszahlen/Bilanz


Freiburg (euro adhoc) - Freiburg, den 30. März 2012 - Die Solar-Fabrik AG (ISIN:
DE0006614712), ein unabhängiger Anbieter von Solarstromsystemen sowie tätig im
Bereich der Installation von Photovoltaikanlagen und Stromerzeugung, konnte 2011
trotz des verschärften weltweiten Wettbewerbs ihren Absatz auf dem Niveau des
Rekordjahres 2010 halten.


|Eckdaten Finanzen           |         |Gj. 2011   |Gj. 2010 |Veränderung|
|Umsatzerlöse 1)             |TEUR     |176.899    |227.279  |-22%       |
|Gesamtleistung 1)           |TEUR     |178.229    |227.915  |-22%       |
|Materialaufwand 1)          |TEUR     |153.769    |187.595  |-18%       |
|Rohmarge 1)                 |%        |13,7       |17,7     |-22%       |
|EBITDA 1)                   |TEUR     |4.624      |14.888   |-89%       |
|EBIT 1)                     |TEUR     |776        |11.349   |-93%       |
|Jahresergebnis 1)           |TEUR     |-360       |8.428    |n/a        |
|Jahresergebnis              |TEUR     |-4.150     |7.667    |n/a        |
|Ergebnis je Aktie           |EUR      |-0,28      |0,64     |n/a        |
|Cash Flow lfd.                                                          |
|Geschäftstätigkeit          |TEUR     |3.099      |13.047   |-76%       |
|Liquide Mittel              |TEUR     |38.756     |31.086   |25%        |

   1) Die Angaben beziehen sich auf fortzuführende Geschäftsbereiche


Im Geschäftsjahr 2011 konnte die Solar-Fabrik Gruppe mit ihren
Solarstrommodulen einen Absatz von 127 MWp (Vj. 128,1 MWp) erzielen, obwohl in
allen wesentlichen Absatzmärkten der Solar-Fabrik bestehende Förderinstrumente
gekürzt wurden. Mit einem deutlichen Absatzwachstum außerhalb Deutschlands
erzielte die Solar-Fabrik eine Auslandsquote von 60,3% (2010: 41,3%). Die
Konzernumsätze sind gegenüber dem Vorjahr von TEUR 227.279 um 22,2% auf TEUR
176.899 zurückgegangen. Dieser Rückgang ist preisbedingt: die Verkaufspreise
haben sich in 2011 aufgrund des verschärften globalen Wettbewerbs gegenüber dem
Vorjahr insgesamt um ca. 37,8% verringert.

Da die Rückgänge bei den Verkaufspreisen lediglich zeitlich versetzt durch

bessere Einkaufskonditionen kompensiert werden konnten, verminderte sich die
Rohmarge von 17,7 % im Vorjahr auf 13,7 % in 2011.

Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) der fortzuführenden
Geschäftsbereiche der Solar-Fabrik Gruppe betrug TEUR 776 (Vj. TEUR 11.349).
Das Netto-Ergebnis für das fortzuführende Geschäft war dagegen leicht negativ
und belief sich in 2011 auf TEUR -360 (Vj. TEUR 8.428). Das Gruppenergebnis
wurde maßgeblich durch die Entscheidung zur Schließung der
Solarzellenproduktion beeinflusst. Diese führte zu Einmalaufwendungen, wie
unter anderem die Abwertung von Anlage- und Umlaufvermögen, insbesondere aus
geleisteten Anzahlungen auf einen Wafer-Liefervertrag.

Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit war auch im Geschäftsjahr 2011
positiv und belief sich auf TEUR 3.099 (Vj. TEUR 13.047). Insgesamt hat sich
der Netto-Finanzmittelfonds inklusive Wechselkursänderungen zum Bilanzstichtag
2011 um TEUR 7.765 auf TEUR 38.756 verbessert.

Günter Weinberger, Vorstandsvorsitzender der Solar-Fabrik AG sieht sich mit
diesen Finanzzahlen als ein Gewinner des Solar-Krisenjahres 2011: "Unser
Erfolgsfaktor in 2011 war unsere hohe Flexibilität; so haben wir uns
organisatorisch als auch kostenseitig schnell auf die erschwerten
Rahmenbedingungen eingestellt und konnten unseren Absatz im Vergleich zum
Rekordjahr 2010 nahezu stabil halten. Nach Schließung unserer Zellproduktion
sind wir nun auch für die Zukunft strategisch richtig positioniert und setzen
diese Strategie in allen Bereichen - vom Einkauf über die Fertigung bis hin zu
Vertrieb und Marketing - konsequent um. Ausgestattet mit hoher Liquidität
können wir im laufenden Jahr nun auch unsere neuen Geschäftsaktivitäten
Installation und Stromerzeugung weiter vorantreiben. Außerdem werden wir uns
verstärkt um die weitere regionale Diversifizierung kümmern. Unsere Ergebnisse
in 2011 bestärken uns auf unserem Weg und sind eine gute Ausgangsposition für
die Zukunft."


Rückfragehinweis:
Investor Relations
Tel.: +49 (0)761-4000 0
E-Mail: investor@solar-fabrik.de

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Unternehmen: Solar-Fabrik Aktiengesellschaft für Produktion und Vertrieb von solartechnischen Produkten
             Munzinger Str.  10
             D-79111 Freiburg
Telefon:     +49(0)761 4000 0
FAX:         +49(0)761 4000 199
Email:    info@solar-fabrik.de
WWW:      http://www.solar-fabrik.de
Branche:     Alternativ-Energien
ISIN:        DE0006614712
Indizes:     
Börsen:      Freiverkehr: Berlin, München, Düsseldorf, Stuttgart, Regulierter
             Markt/Prime Standard: Frankfurt 
Sprache:    Deutsch
 



Weitere Meldungen: Solar-Fabrik AG

Das könnte Sie auch interessieren: