Solar-Fabrik AG

euro adhoc: Solar-Fabrik AG
Kapitalerhöhung/Restrukturierung / Solar-Fabrik AG gibt Beschluss über Kapitalerhöhung aus Genehmigtem Kapital bekannt

---------------------------------------------------------------------   Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc.   Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------

10.02.2005

Freiburg i. Br., den 10.02.2005

Der Vorstand der Solar-Fabrik AG (ISIN: DE0006614712) hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, das bestehende Genehmigte Kapital zu nutzen und eine Kapitalerhöhung mit Bezugsrecht der Aktionäre vorzunehmen. Durch Ausgabe von bis zu 2,7 Mio. Neuen Aktien (ISIN: DE000A0DRX11) soll das Grundkapital von derzeit EUR 5,4 Mio. auf bis zu EUR 8,1 Mio. erhöht werden. Der Mittelzufluss aus der Kapitalerhöhung dient der Stärkung der Eigenkapitalbasis. Er soll zur Finanzierung des weiteren Unternehmenswachstums durch den Ausbau der Solarstrommodulfertigung, zur Absicherung der Rohmaterialversorgung sowie zur Finanzierung des dafür notwendigen laufenden Geschäftsbetriebs eingesetzt werden. Die Neuen Aktien werden zum geringsten Ausgabebetrag von EUR 1,- je Aktie ausgegeben und sind ab dem 01. Januar 2004 gewinnberechtigt.

Im Rahmen des nicht öffentlichen Angebots wird den Aktionären für die bis zu 2.700.000 Neuen Aktien ein mittelbares Bezugsangebot eingeräumt. Die Aktionäre der Gesellschaft werden durch Veröffentlichung des Bezugsangebotes am 12. Februar 2005 in der Börsen-Zeitung aufgefordert, ihr Bezugsrecht zur Vermeidung des Ausschlusses in der Zeit vom 14. Februar 2005 bis zum 28. Februar 2005 (jeweils einschließlich) auszuüben. Das Bezugsverhältnis ist 2:1, d.h. je zwei bestehende Solar-Fabrik-Aktien berechtigen zum Bezug von einer Neuen Aktie zum Bezugspreis. Das Bezugsrecht für Spitzenbeträge ist ausgeschlossen. Als Bezugsstelle fungiert die Consors Capital Bank AG, Berlin, die auch zur Zeichnung und Übernahme der Neuen Aktien zugelassen ist.

Der Bezugspreis wird erst während der Bezugsfrist, spätestens jedoch am 22. Februar 2005 um 12:00 Uhr MEZ, unter Berücksichtigung der aktuellen Marktsituation von der Gesellschaft wie folgt festgelegt: Zunächst wird ein Preis in der Spanne zwischen (jeweils einschließlich) dem umsatzgewichteten Durchschnittskurs der Aktie der Gesellschaft an der Frankfurter Wertpapierbörse vom Beginn der Bezugsfrist bis zur Festlegung des Bezugspreises und dem aktuellen Aktienkurs der Gesellschaft zum Zeitpunkt der Festlegung des Bezugspreises bestimmt. Zur Festlegung des endgültigen Bezugspreises behält sich die Gesellschaft vor, von dem zunächst bestimmten Preis zusätzlich einen Abschlag von bis zu 10% vorzunehmen. Der Bezugspreis beträgt mindestens EUR 1,- je Aktie.

Etwaige nach Ablauf der Bezugsfrist aufgrund des Bezugsrechts nicht bezogene Neue Aktien werden durch die Consors Capital Bank AG im Rahmen einer internationalen Privatplatzierung in Deutschland und weiteren Ländern bei interessierten Anlegern in einem Bookbuilding-Verfahren freibleibend, mindestens jedoch zum Bezugspreis, verwertet. Die Bookbuilding-Periode beginnt am 22. Februar 2005 und endet voraussichtlich am 01. März 2005 um 16:00 Uhr MEZ. (Verlängerung oder Verkürzung möglich). Auch insoweit wird die Consors Capital Bank AG zur Zeichnung und Übernahme der neuen Aktien zugelassen.

Für weitere Informationen:

Kontakt:

Martin Schlenk, Investors Relations
Tel.: +49-761-4000-207, Fax: +49-761-4000-199
E-Mail: m.schlenk@solar-fabrik.de

Solar-Fabrik AG, Munzinger Straße 10, D-79111 Freiburg

Diese Ad-hoc-Mitteilung stellt weder ein Angebot noch eine
Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren -
insbesondere nicht in den USA und nicht in solchen Ländern oder
Jurisdiktionen, in denen ein Angebot, die Aufforderung zur Abgabe
eines Angebots zum Kauf oder der Verkauf ohne vorherige Registrierung
oder Zulassung unter den jeweils einschlägigen wertpapierrechtlichen
Vorschriften unzulässig wäre- dar.

Diese Ad-hoc-Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf der auf
den Inhaber lautenden Stückaktien noch eine Aufforderung, ein Angebot
zum Kauf der Stückaktien abzugeben, dar, sondern dient ausschließlich
der Information.

Ende der Mitteilung                                euro adhoc 10.02.2005 10:54:06
---------------------------------------------------------------------

Rückfragehinweis:
Martin Schlenk
Tel. +49(0)761 4000 207
E-Mail: m.schlenk@solar-fabrik.de

Branche: Alternativ-Energien
ISIN:      DE0006614712
WKN:        661471
Index:    
Börsen:  Frankfurter Wertpapierbörse / Geregelter Markt
              Berliner Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr



Weitere Meldungen: Solar-Fabrik AG

Das könnte Sie auch interessieren: