Intentia Switzerland AG

Lebensmittelindustrie: ERP ist nicht gleich ERP

Lebensmittelsicherheit und Rückverfolgbarkeit, Beschaffung, Produktion, sowie Lagerverwaltung und Distribution sind entscheidende Faktoren Zug (ots) - Intentia, der Anbieter von ERP- und Collaboration Lösungen bietet dank jahrelanger Erfahrung und Branchen-Know-How eine Lösung für die Lebensmittelindustrie, die ihresgleichen sucht. Bei der Entwicklung von Movex Food & Beverage berücksichtigte Intentia die entscheidenden Faktoren in der Lebensmittelindustrie. Durch ihre tiefen Margen, grossen Transaktionsvolumina, hohen Anforderungen an die Lieferpräzision sowie die strengen Qualitäts- und Sicherheitsbestimmungen muss das Gleichgewicht zwischen Kosten und Service in der Lebensmittelbranche gefunden werden. Movex Food & Beverage mit dem integrierten SCE-Ansatz sorgt für die Optimierung der Lieferkette. Lebensmittelsicherheit und Rückverfolgbarkeit: Lebensmittelsicherheit und Rückverfolgbarkeit sind zwei zentrale Aspekte der Supply Chain Execution in der Lebensmittelindustrie. Wer nicht in der Lage ist, Fleischerzeugnisse, Milchprodukte oder jede andere Art von Lebensmitteln bis zu ihrer Herkunft zurückzuverfolgen, zahlt langfristig einen hohen Preis. Beispiele hierfür sind die neuesten Seuchen und Kontaminationsvorfälle. Movex Food & Beverage gewährleistet die lückenlose Rückverfolgbarkeit eines einzelnen Fleischstücks - vom Supermarktregal bis zum Züchter. Beschaffung: In einer Branche, in welcher der Einkauf einen grossen Teil der Produktkosten ausmacht, kommt der reibungslosen Beschaffung von Zutaten und anderen Rohmaterialien eine zentrale Bedeutung zu. Mit Movex Food & Beverage lässt sich der gesamte Beschaffungsprozess mit der SCE integrieren. Das System macht Einkäufer automatisch darauf aufmerksam, welche Artikel wann und zu welchem Preis eingekauft werden sollen. Zudem bietet Movex innovative Funktionen wie z.B. ein leistungsstarkes Angebots- und Vertragswesen, Überwachung der Beschaffungslogistik sowie flexibel konfigurierbare Wareneingangsprozesse mit integrierter Qualitätskontrolle. Produktion: Wie die Beschaffung ist auch die Produktion nahtlos mit der SCE integriert. Alle in der Lebensmittelbranche vorkommenden Fertigungsprozesse werden unterstützt: z.B. die Herstellung unterschiedlicher Endprodukte aus einem Rohstoff, wie dies in der Fleisch- und Geflügelindustrie der Fall ist aber auch die Chargenfertigung. Qualitätskontrolle, Rückverfolgung und externe Operationen sind vollständig in den Prozess integriert. Lagerverwaltung und Distribution: Dank einer umfassenden Unterstützung für die Lagerverwaltung wird die Effizienz gesteigert und gleichzeitig die Nutzung des verfügbaren Lagervolumens verbessert. Im Wareneingangsprozess unterstützt das Konzept des systemgesteuerten Lagerzugangs das Personal dabei, auf Grund benutzerdefinierter Regeln den geeigneten Lagerplatz zu eruieren. Automatische Auffüllung von Kommissionslagern, Sammelkommissionierung, Ressourcenverwaltung und automatische Packroutinen sind nur einige der Funktionen zur Optimierung der Distributionslogistik. "Wir wissen, dass es für viele Unternehmen bei der aktuellen Wirtschaftslage und einer so dynamischen Marktsituation nicht realistisch ist, eine einzelne unternehmensweite ERP-Lösung anzustreben", erklärt Markus Schatt, Managing Director Intentia Switzerland. "Aus diesem Grund setzen wir auf modulare, flexible und offene Lösungen, die einen ansehnlichen Mehrwert bringen." Kundenportfolio zeugt von Branchen-Know-How: Intentia zählt eine Grosszahl namhafter Unternehmen aus der Lebensmittelbranche zu seinen Kunden: Firmen wie Confiseur Läderach, HARIBO, Laiteries Réunies, Carlsberg, Findus, Heinz, Flachsmann oder Wasa, um nur einige zu nennen, arbeiten erfolgreich mit Movex von Intentia. Intentia Intentia ist einer der weltweit führenden Anbieter von ERP-Lösungen. Intentia bietet einen "One-Stop-Shop" für jeden Collaboration-Bedarf für zahlreiche Branchen. Die Produktsuite Movex besteht aus Applikationen zum Customer Relationship Management, Enterprise Resource Planning (ERP), Supply Chain Management, Partner Relationship Management, Business Performance Measurement und e-Business. Intentia hat mehr als 3'200 Mitarbeiter und betreut über 3'400 Kunden in den Bereichen Produktion, Wartung und Distribution in über 40 Ländern weltweit. Intentia erzielte 2002 einen Umsatz von 596 Millionen CHF. Die 1989 gegründete, zur Business Group Intentia Central Europe gehörende Intentia Switzerland AG erzielte 2002 einen Umsatz von CHF 31,3 Mio, was dem zweitbesten Ergebnis seit Bestehen entspricht. Intentia Switzerland AG beschäftigt 98 Mitarbeiter in den vier Niederlassungen Zug, Renens, Basel und Zürich. Über 80 Schweizer Unternehmen mit mehr als 4'600 Benutzern setzen die integrierte Unternehmenssoftware Movex erfolgreich ein. ots Originaltext: Intentia Switzerland AG Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch Kontakt: Intentia Switzerland AG Thomas Fink PR Manager Central Europe Marketing Manager Switzerland Chollerstrasse 23 CH-6300 Zug Tel. +41/41/748'68'68 Fax +41/41/748'68'48 E-Mail:thomas.fink@intentia.ch Internet: http://www.intentia.com

Das könnte Sie auch interessieren: