Osec

Osec begrüsst Parlamentsentscheid über die Neuausrichtung der Aussenwirtschaftsförderung

Zürich (ots) - Nachdem der Nationalrat in der Sommersession der Zusammenlegung der Aussenwirtschaftsförderinstrumente klar zugestimmt hat, nimmt heute auch der Ständerat die entsprechende Botschaft des Bundesrats deutlich an. Osec Business Network Switzerland begrüsst diesen Entscheid und zeigt sich erfreut, dass nun auch die kleine Kammer die Finanzierung des Exportförderungskredits über die nächsten vier Jahre gutgeheissen hat. Das neue "Haus der Aussenwirtschaftsförderung", das die Leistungsaufträge der Export-, Import-, Investitions- und Standortförderung vereint, wird auf Grund der Neuaufstellung und der besseren Synergienutzung den Bedürfnissen der Schweizer und Liechtensteiner Unternehmen zukünftig optimal entsprechen können. Osec Business Network Switzerland freut sich über das deutliche Votum des Schweizer Parlaments, wonach die Leistungsaufträge der Export-, Import-, Investitions- und Standortförderung ab 2008 neu vom sogenannten "Haus der Aussenwirtschaftsförderung" wahrgenommen werden sollen. Am 20. Juni hat bereits der Nationalrat der Zusammenlegung der entsprechenden Förderinstrumente und der Finanzierung der Exportförderungs- und Standortpromotionskredite von jährlich CHF 17 Mio. bzw. CHF 3,4 Mio. über die nächsten vier Jahre mit grosser Mehrheit zugestimmt. Heute spricht sich nun auch der Ständerat klar für diese Vorlage des Bundesrats aus. Wichtige Ziele der neuen Organisation unter der Leitung von Osec Business Network Switzerland werden fortan die höhere Effizienz und stärkere Schlagkraft in der Aussenwirtschaftsförderung sein. Daniel Küng, CEO von Osec Business Network Switzerland, sagt: "Das Osec entgegengebrachte Vertrauen des Schweizer Parlaments zeigt, dass wir in den letzten Jahren einige Fortschritte in der Exportförderung gemacht haben. Für uns ist diese Wertschätzung des Parlaments zugleich motivierend, die Schweizer Unternehmen beim Auf- und Ausbau ihrer Auslandaktivitäten weiterhin optimal unterstützen zu können." Um den Bedürfnissen der Schweizer und Liechtensteiner KMU besser entsprechen und die Standortförderungsaktivitäten wirkungsvoller gestalten zu können, wird das neue "Haus der Aussenwirtschaftsförderung" ab 2008 noch stärker in den Wachstums- und Schwerpunktmärkten tätig sein. Dazu werden die gemeinsam mit dem Eidgenössischen Department für auswärtige Angelegenheiten (EDA) betriebenen Aussenstellen auf Botschaften und Konsulaten in diesen Ländern weiter verstärkt. Die Schweiz im internationalen Standort-Wettbewerb Wie bedeutend der Aussenhandel für die Schweiz ist, zeigt sich daran, dass heute jeder zweite Schweizer Franken im Ausland erwirtschaftet wird. Ende 2006 betrugen die Schweizer Exporte und Importe von Gütern über CHF 360 Mia. und somit nahezu doppelt so viel wie im Jahr 1990 (rund CHF 185 Mia.). Aber nicht nur Exporte und Importe sind für die Schweiz wichtig, sondern auch die Ansiedlung von ausländischen Unternehmen in der Schweiz. Denn diese schaffen in der Schweiz nicht nur Arbeitsplätze, sondern durch ihre Präsenz auch einen ökonomischen Mehrwert. Ab 2008 wird Osec wie erwähnt auch die Standortpromotion der Schweiz betreiben. Der Standortpromotion soll in Zukunft denn auch grössere Bedeutung zukommen. Daniel Küng begründet dies folgendermassen: "Die Schweiz darf als Werk- und Investitionsplatz bezüglich anderer konkurrierender und attraktiver Standorte nicht ins Hintertreffen geraten, möchte sie ihren Wohlstand weiterhin bewahren. Die Standortförderung wird für die Schweiz daher zusehends wichtiger, denn ausländische Unternehmen verlegen ihre Geschäftssitze nur in die Schweiz, wenn auch die wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen weiterhin top bleiben und diese im Ausland entsprechend vermarktet werden." In enger Zusammenarbeit mit den Kantonen wird sich Osec hier in Zukunft für den Standort Schweiz engagieren. ots Originaltext: Osec Business Network Switzerland Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Patrick Djizmedjian Leiter Public Relations / Public Affairs Osec Business Network Switzerland Stampfenbachstrasse 85 Postfach 492 8035 Zürich Tel.: +41/44/365'55'16 Fax +41/44/365'54'92 Mobile: +41/79/642'88'60 E-Mail: pdjizmedjian@osec.ch Internet: www.osec.ch

Das könnte Sie auch interessieren: