Investkredit Bank AG

Erste mittelständische ABS-Finanzierung in Österreich

Investkredit Bank AG arrangiert Verbriefung von Forderungen für die Breitenfeld Edelstahl AG

    Wien (ots) - Die Investkredit Bank AG hat für die Breitenfeld Edelstahl AG die Verbriefung von Forderungen aus Lieferungen und Leistungen in Höhe von EUR 24 Mio. arrangiert. Damit realisiert zum ersten Mal ein österreichisches, mittelständisches Unternehmen eine ABS-Finanzierung am internationalen Kapitalmarkt. Ziel der Strukturierung durch die Investkredit war, für die Verbriefungstransaktion der Breitenfeld Edelstahl AG eine kapitalmarktfähige Rating-Beurteilung durch Moody’s Investors Service und Fitch Ratings im erstklassigen AA-Bereich zu erzielen. Binder Grösswang Rechtsanwälte fungierte als Transaktionsanwalt, die deutsche Euler Hermes Kreditversicherungs-AG als Credit Enhancer und die österreichische Prisma Kreditversicherungs-AG als Credit Insurer.

    Die Breitenfeld Edelstahl AG mit Sitz im steirischen Mitterdorf im Mürztal produziert hochwertige Spezialstähle für den Maschinenbau, insbesondere für Energiemaschinen, Werkzeugindustrie, Automotiv, Offshore-Industrie und industrielle Weiterverarbeitungen. Für das am 30. Juni geendete Wirtschaftsjahr 2004/05 erwartet die Breitenfeld-Gruppe einen Rekordumsatz von EUR 121 Mio. Zur Sicherung des weiteren Unternehmenswachstums im zyklischen Umfeld der Stahlbranche setzt die Breitenfeld Edelstahl AG auf langfristig verfügbare und bilanzschonende Finanzierungsquellen am Kapitalmarkt. Im Mai 2005 hat das Unternehmen eine von der Investkredit arrangierte, 7-jährige Anleihe über ein Nominale von EUR 7 Mio. begeben, die zur Ausweitung der Produktionskapazitäten von derzeit 130.000 auf bis zu 170.000 Jahrestonnen verwendet wird. Die nunmehr abgeschlossene ABS-Finanzierung sichert dem Unternehmen auf Basis kurzfristiger Forderungen die langfristige Verfügbarkeit der Betriebsmittelfinanzierung am internationalen Kapitalmarkt.

    Im Rahmen der ABS-Finanzierung wird die Breitenfeld Edelstahl AG über eine Vertragslaufzeit von sieben Jahren wiederkehrend Forderungen aus Lieferungen und Leistungen an eine Zweckgesellschaft verkaufen, welche den Forderungserwerb durch die Emission von Wertpapieren finanziert. Die Forderungen dienen zur Unterlegung von kurzfristigen Wertpapieren, so genannten Asset Backed Securities. Diese können aufgrund des erstklassigen Ratings durch einen auf die Abwicklung von ABS-Finanzierungen spezialisierten Emittenten an internationale Investoren begeben werden.

    Die Investkredit Bank AG bietet mit der Verbriefung von Forderungen eine weitere innovative Form der Kapitalmarktfinanzierung an. Als Bank für Unternehmen ist es für die Investkredit eine wichtige Aufgabe, vor allem mittelständischen Unternehmen den Zugang zum Kapitalmarkt zu erschließen. Die Investkredit realisiert Verbriefungstransaktionen ab einem Forderungsvolumen von ca. EUR 15 Mio.

    Rückfragehinweis:

    Mag. Matthias Neumüller     Tel.: +43/1/53 1 35-169     mailto:m.neumueller@investkedit.at     Mag. Hannah Rieger     Tel.: +43/1/53 1 35-112     mailto:rieger@investkredit.at     www.investkredit.at

    OTS0061      2005-07-21/10:36


ots Originaltext: Investkredit Bank AG
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch



Weitere Meldungen: Investkredit Bank AG

Das könnte Sie auch interessieren: