VSE / AES

Nationalrat: Klares Bekenntnis zu einfachem Netzausbau

Aarau (ots) - Der Nationalrat hat gestern der Motion «Trafostationen und andere elektrische Anlagen einfacher ermöglichen» (16.3038) deutlich zugestimmt (122 zu 57 Stimmen). Der Ständerat hatte diese Motion bereits fast einstimmig angenommen (37 zu 1 Stimmen).

- Der VSE begrüsst diesen umsichtigen Schritt der grossen Kammer. Der Nationalrat setzt damit ein starkes Zeichen für den erleichterten Umbau und Ausbau der Stromnetze. Erfreulich ist auch die rasche Behandlung der Strategie Stromnetze im Ständerat. Beide Räte setzen derzeit klare Zeichen für den raschem Um- und Ausbau des Stromnetzes. Das tut Not: Die bisherige Gesetzeslage verhinderte zeitgerechte Erneuerungen oder Erweiterungen an bereits existierenden Trafostationen. Dies führte zu unverhältnismässigen Mehrkosten und Verzögerungen.

- Einfachere Bewilligungsverfahren tun grundsätzlich Not. Der Bau, respektive Umbau der Netze ist ein wichtiger Schritt für die zunehmend dezentrale Stromversorgung. Der Dachverband wird sich deshalb auch in Zukunft dezidiert für beschleunigte Verfahren und subsidiäre Regelungen durch die Branche einsetzen.

Kontakt:

Sandro Pfammatter, Mediensprecher 
Tel. +41 62 825 25 24 oder +41 78 659 14 55,
sandro.pfammatter@strom.ch

Céline Reymond, Porte-parole
Tél. +41 21 310 30 23 ou +41 79 412 97 23,
celine.reymond@electricite.ch


Weitere Meldungen: VSE / AES

Das könnte Sie auch interessieren: