HTI High Tech Industries AG

EANS-Adhoc: HTI unterzeichnet Grundsatzvereinbarung über finanzielle und strategische Neuausrichtung (vorbehaltlich gremialer Beschlüsse seitens der Finanzierungspartner)

--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
  europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Strategische Unternehmensentscheidungen
27.11.2012


- Beteiligungsgesellschaft der RLB Steiermark erwirbt Segmente Engineering und
  Energietechnik
- Fokussierung auf das Segment Leichtbau
- Neuausrichtung führt zu Verbesserung der Eigenkapitalquote und signifikanter
  Reduzierung der Verschuldung
- Finanzierungspartner bleiben Aktionäre der HTI

St. Marien, 27. November 2012 - Die im mid market der Wiener Börse notierte HTI
High Tech Industries AG ("HTI AG") hat heute mit den Finanzierungspartnern eine
Grundsatzvereinbarung über die wesentlichen Eckpunkte  einer  finanziellen  und
strategischen Neuausrichtung abgeschlossen.

Die Neuausrichtung sieht unter anderem den Erwerb der Segmente Engineering  und
Energietechnik  durch  die  RLB-Stmk  Management   GmbH   ("RLB-Stmk"),   einer
Tochtergesellschaft der Raiffeisen-Landesbank Steiermark AG ("RLB  Steiermark")
von der HTI  AG  vor.  Dieser  Kauf  beinhaltet  insbesondere  die  Unternehmen
Hitzinger  GmbH,  BBG  Baugeräte  GmbH  und  Theysohn  Extrusionstechnik  GmbH.
Vereinbart wurde auch die Möglichkeit eines  Rückkaufes  einzelner  Unternehmen
durch die Einräumung eines Vorkaufsrechtes.  Mit  einem  Anteil  von  rund  22%
bleiben die Poolbanken der HTI weiterhin Aktionäre der HTI AG, darunter die RLB
Steiermark mit ca. 12% als größter HTI-Einzelaktionär.

Die  Veräußerung  der  Segmente  Engineering  und  Energietechnik,  der   damit
einhergehende Liquiditätszufluss bei der HTI AG  sowie  weitere  unterstützende
Maßnahmen  in  Form  von  Forderungsverzichten,  Nachrangigstellungen  und  die
Gewährung von zusätzlichen Finanzierungen sollen die Eigenkapitalbasis stärken,
die  Verschuldung  reduzieren  und   die   Bilanzstruktur   verbessern.   Diese
Neuausrichtung führt zu einer Dekonsolidierung der  betroffenen  Unternehmungen
per Jahresende  2012.  Über  Details  dazu  wird  die  HTI  AG  im  Rahmen  der
Berichterstattung  zum  3.  Quartal  Anfang  Dezember   2012   berichten.   Die
Grundsatzvereinbarung mit den Finanzierungspartnern steht teilweise noch  unter
dem Vorbehalt der Zustimmung der Gremien einzelner Finanzierungspartner.

Dieser vom Aufsichtsrat mitgetragenen Entscheidung des Vorstandes  der  HTI  AG
sind  intensive  Gespräche  und  Verhandlungen  mit  den  Finanzierungspartnern
vorangegangen.   Aus   Sicht   des   Vorstandes,   Aufsichtsrates    und    der
Finanzierungspartner unterstützt diese Entscheidung eine dynamische Entwicklung
aller operativen Unternehmen.


Rückfragehinweis:
HTI High Tech Industries AG
DI Peter Glatzmeier
Vorsitzender des Vorstands
E-Mail: peter.glatzmeier@hti-ag.at
Tel.: +43 3862 304-8590

HTI High Tech Industries AG
Mag. Nadja Goyer 
Konzernkommunikation & Investor Relations
E-Mail: nadja.goyer@hti-ag.at
Tel.: +43 3862 304-8562

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Emittent:    HTI High Tech Industries AG
             Gruber & Kaja Straße 1
             A-4502 St. Marien bei Neuhofen
Telefon:     +43(0)3862/304-8562
FAX:         +43(0)3862/304-7598
Email:    ir@hti-ag.at
WWW:      http://www.hti-ag.at
Branche:     Holdinggesellschaften
ISIN:        AT0000764626
Indizes:     WBI, mid market
Börsen:      Amtlicher Handel: Wien 
Sprache:    Deutsch
 



Weitere Meldungen: HTI High Tech Industries AG

Das könnte Sie auch interessieren: