HTI High Tech Industries AG

EANS-Adhoc: HTI - High Tech Industries AG
HTI generiert zusätzliches Eigenkapital durch erfolgreichen Abschluss der neuen Konzernfinanzierung

--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
  europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

01.04.2011

St. Marien, 1. April 2011 - Die HTI High Tech Industries AG ("HTI") gibt bekannt, dass sie ( wie am 27. Dezember 2010 ad hoc veröffentlicht ( die mit ihren Poolbanken getroffenen Grundsatzvereinbarungen zur künftigen Finanzierung des Konzerns nunmehr umgesetzt und abgeschlossen hat. Diese Vereinbarungen werden die weitere dynamische Entwicklung der Gruppe unterstützen und beinhalten folgende Eckpunkte:

• Wachstumsfinanzierung für Working-Capital, Investitionen und Akquisitionen • Anpassung der Finanzierungsstrukturen (Laufzeiten, Tilgungspläne, Konditionen) • Aufstockung der eigenkapitalwirksamen Finanzierungsinstrumente durch Begebung von zwei Hybridanleihen durch Umwandlung bestehender Bankverbindlichkeiten im Gesamtvolumen von EUR 18,05 Mio.:

Hybridanleihe:

- Volumen: EUR 8,55 Mio. - nachrangig mit unbefristeter Laufzeit - Verzinsung:

o ohne Verzinsung in 2011 und 2012
  o Verzinsung ab 2012: 3-M-Euribor + 100 BP Marge; Marge steigt jährlich
    um 50BP
  o Maximaler Gesamtzinssatz 5% p.a.; Zinszahlungen sind nur dann zu
    leisten, wenn diese im Jahresergebnis der HTI AG gedeckt sind. 

- Tilgung: gekoppelt an Dividendenzahlungen der HTI AG - Zeichner: BKS AG, Raiffeisen-Landesbank Steiermark AG, Oberbank AG, Raiffeisenlandesbank Oberösterreich Aktiengesellschaft

Wandel-Hybridanleihe:

- Volumen: EUR 9,50 Mio. - nachrangig mit unbefristeter Laufzeit - ohne Verzinsung - Wandlungsrecht: Nominale EUR 1,- der Anleihe kann in eine Aktie der HTI zu einem Ausgabekurs von EUR 1,- je Stück gewandelt werden. Das Wandlungsrecht kann in jeweils vier Perioden pro Jahr bis Ende Mai 2020 ausgeübt werden.

- Zeichner:      Raiffeisen-Landesbank Steiermark AG, Oberbank AG,
                 Raiffeisenlandesbank Oberösterreich Aktiengesellschaft,
                 Volksbank Graz-Bruck 

Beide Hybridanleihen sind bereits im Konzernabschluss zum 31.12.2010 eigenkapitalwirksam.

• Zusätzlich wurden mit der BKS AG und der Volksbank Graz-Bruck Sacheinlageverträge über die Begebung von 550.000 Stück jungen Aktien zu einem Ausgabekurs von EUR 1,- je Stück aus dem genehmigten Kapital unter Ausschluss der Bezugsrechte der bestehenden Aktionäre abgeschlossen. Diese Kapitalerhöhungen sollen vor der für 28. Juni 2011 geplanten Hauptversammlung der Gesellschaft umgesetzt und im Firmenbuch eingetragen werden. Diese Hauptversammlung soll außerdem das Wandlungsrecht der oben dargestellten Wandel-Hybridanleihe bestätigen. Die Kernaktionäre Astor Industriebeteiligung GmbH, Glatzmeier Beteiligungs GmbH und ABCMN Vermögensverwaltungs GmbH sowie der Vorstand der HTI AG haben sich gegenüber den Zeichnern der Wandel-Hybridanleihe verpflichtet, die entsprechenden HV-Beschlüsse zu unterstützen. Durch die Sacheinlagen wird sich das Aktienkapital der HTI AG von 29.644.954 Stück Aktien mit einem anteiligen Grundkapital von EUR 1,- pro Stück und den damit verbundenen 29.644.954 Stimmrechten um 550.000 Stück Aktien mit einem anteiligen Grundkapital von EUR 1,- pro Stück und den damit verbundenen 550.000 Stimmrechten auf 30.194.954 Stück Aktien mit einem anteiligen Grundkapital von EUR 1,- pro Stück und den damit verbundenen 30.194.954 Stimmrechten erhöhen.

• Im Falle der vollständigen Ausübung aller Wandlungsoptionen und unter der Annahme, dass keine weiteren Kapitalmaßnahmen durchgeführt werden, kann sich das Aktienkapital der HTI AG damit von 30.194.954 Stück Aktien (nach Umsetzung der Sacheinlage) mit einem anteiligen Grundkapital von EUR 1,- pro Stück und den damit verbundenen 30.194.954 Stimmrechten um bis zu 9.500.000 Stück Aktien mit einem anteiligen Grundkapital von EUR 1,- pro Stück und den damit verbundenen Stimmrechten von bis zu 9.500.000 auf bis zu 39.694.954 Stück Aktien mit einem anteiligen Grundkapital von EUR 1,- pro Stück und den damit verbundenen Stimmrechten von bis zu 39.694.954 erhöhen.

In Verbindung mit den bereits 2009 und 2010 abgeschlossenen Mezzanin- und Hybridanleihe-Vereinbarungen im Gesamtvolumen von EUR 15,70 Mio. wurden damit insgesamt EUR 34,30 Mio. Bankverbindlichkeiten eigenkapitalwirksam umgewandelt.

"Mit dem erfolgreichen Abschluss unserer Vereinbarungen mit den Poolbanken ist es uns gemeinsam gelungen, eine zukunftsfähige Neustrukturierung der Konzernfinanzierung aufzustellen. Dieses Finanzierungskonzept ermöglicht es, unsere strategischen und operativen Planungsziele umzusetzen. Die dafür in den kommenden Jahren vorgesehenen Investitionsprojekte in Höhe von rund EUR 40 Mio. werden durch den geplanten Ausbau unserer Marktpräsenz mittelfristig zu einer Umsatzsteigerung auf EUR 300 Mio. und einer entsprechenden Profitabilität führen", so HTI-Vorstandsvorsitzender Peter Glatzmeier.

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 

Kontakt:

HTI High Tech Industries AG
DI Peter Glatzmeier
Vorsitzender des Vorstands
Tel: +43 (0) 3862 304 - 8590
Fax: +43 (0) 3862 304 - 7598
E-Mail: peter.glatzmeier@hti-ag.at

HTI High Tech Industries AG
Mag. Nadja Goyer
Konzernkommunikation & Investor Relations
Tel: +43 (0) 3862 304 - 8562
Fax: +43 (0) 3862 304 - 7598
E-Mail: nadja.goyer@hti-ag.at

Branche: Holdinggesellschaften
ISIN: AT0000764626
WKN: A0DQ9W
Index: WBI, mid market
Börsen: Wien / Amtlicher Handel


Weitere Meldungen: HTI High Tech Industries AG

Das könnte Sie auch interessieren: