HTI High Tech Industries AG

EANS-Adhoc: HTI - High Tech Industries AG
Aufwärtstrend bei HTI hält an

-------------------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- 9-Monatsbericht 11.11.2010 St. Marien, 11. November 2010 - Die im mid market der Wiener Börse notierte Technologiegruppe HTI High Tech Industries AG (HTI) konnte den Aufwärtstrend in den ersten neun Monaten 2010 gegenüber dem Vorjahres-Vergleichszeitraum weiter absichern. Dabei profitierte das Unternehmen von der sich fortsetzenden wirtschaftlichen Stabilisierung auf den wichtigsten Absatzmärkten und den im Vorjahr gesetzten Strukturmaßnahmen. Die konsolidierten Umsatzerlöse wurden in den ersten drei Quartalen 2010 um 6,0% auf EUR 143,2 Mio. (nach EUR 135,1 Mio. in den ersten neun Monaten 2009) gesteigert. Das operative Ergebnis vor nicht wiederkehrenden Posten, Zinsen, Abschreibungen und Ertragssteuern (EBITDA) drehte von minus EUR 11,3 Mio. im Vergleichszeitraum 2009 auf EUR 11,4 Mio. deutlich ins Plus. Das Ergebnis vor nicht wiederkehrenden Posten, Zinsen und Ertragssteuern (EBIT) der ersten neun Monate 2010 war mit EUR 3,3 Mio. (nach EUR minus 21,4 Mio. in den ersten neun Monaten 2009) klar positiv. Die EBITDA-Marge betrug 7,8% (nach -9,2% im Vorjahresvergleichszeitraum), die EBIT-Marge 2,2% (nach -17,3% in den ersten neun Monaten 2009). "Das Neun-Monatsergebnis 2010 zeigt, dass sich unsere Unternehmensgruppe auf einem guten Weg befindet. Die zuletzt umgesetzten Struktur- und Kostenverbesserungsmaßnahmen greifen. Die jüngsten, langfristig ausgerichteten Auftragseingänge beweisen, dass die HTI-Gruppe ein geschätzter Partner ist, auf den die Kunden auch in Zukunft setzen", kommentiert HTI-Vorstandsvorsitzender Peter Glatzmeier das Ergebnis. Die HTI-Gruppe beschäftigte per 30. September 2010 ohne Leiharbeiter 1.323 Mitarbeiter (nach 1.399 zu Jahresende 2009). Die Anzahl der Leiharbeitskräfte stieg von 86 auf 171 Beschäftigte, wodurch flexibel auf Marktgegebenheiten reagiert werden kann. Ausblick Bei stabilen weltwirtschaftlichen Rahmenbedingungen erwartet die HTI für das vierte Quartal 2010 eine weiterhin steigende Auftragslage in allen Segmenten und eine dementsprechend sich verbessernde Auslastung aller operativen Einheiten. Für das Gesamtjahr 2010 rechnet das Unternehmen mit einem Umsatzanstieg auf rund EUR 200 Mio. nach EUR 178 Mio. im Jahr 2009, was einer Steigerung von knapp mehr als 10% entsprechen würde, sowie mit einem positiven operativen Ergebnis. Hinweisbekanntmachung für Finanzberichte: Die HTI High Tech Industries AG gibt bekannt, dass die Zwischenmitteilung zum dritten Quartal 2010 veröffentlicht wurde und unter http://www.hti-ag.at/de/investor-relations/publikationen/finanz berichte/ zum Download zur Verfügung steht. Ende der Mitteilung euro adhoc -------------------------------------------------------------------------------- Rückfragehinweis: HTI High Tech Industries AG DI Peter Glatzmeier Vorsitzender des Vorstands Tel: +43 (0) 3862 304 - 8590 Fax: +43 (0) 3862 304 - 7598 E-Mail: peter.glatzmeier@hti-ag.at HTI High Tech Industries AG Mag. Nadja Goyer Konzernkommunikation & Investor Relations Tel: +43 (0) 3862 304 - 8562 Fax: +43 (0) 3862 304 - 7598 E-Mail: nadja.goyer@hti-ag.at Branche: Holdinggesellschaften ISIN: AT0000764626 WKN: A0DQ9W Index: WBI, mid market Börsen: Wien / Amtlicher Handel

Weitere Meldungen: HTI High Tech Industries AG

Das könnte Sie auch interessieren: