HTI High Tech Industries AG

EANS-Adhoc: HTI - High Tech Industries AG
Schwieriges erstes Halbjahr 2009

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

6-Monatsbericht

27.08.2009

Umsatz bei TEUR 89.841 rückläufig / EBITDA: bei TEUR -8.844 / EBIT: bei TEUR -15.479 / Konzernergebnis mit TEUR 3.964 positiv

St. Marien, 27. August 2009 - Die HTI-Gruppe blickt vor dem Hintergrund der anhaltend rezessiven Marktlage in den Kerngeschäftsfeldern Kunststoffverarbeitung, Metallverarbeitung und Maschinenbau auf ein schwieriges erstes Halbjahr 2009 zurück. Der Umsatz ging im ersten Halbjahr 2009 auf TEUR 89.841 zurück (nach TEUR 99.778 im ersten Halbjahr 2008). Das Ergebnis vor Steuern und nach Einmaleffekten war mit TEUR 10.973 als Folge des Abschlusses eines Finanzierungspaketes mit sechs österreichischen Regionalbanken positiv (nach TEUR 445 im ersten Halbjahr 2008). Der starke Auftragsrückgang sowie Preisdruck aus den Kundensegmenten Automobil- und Nutzfahrzeugindustrie sowie Extrusion/Bauindustrie führte allerdings zu einem EBIT (Operatives Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Einmaleffekten) von minus TEUR 15.479 (nach plus TEUR 3.335 im ersten Halbjahr 2008). Das EBITDA (Operatives Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Einmaleffekten) belief sich auf minus TEUR 8.844 (nach plus TEUR 8.826 im ersten Halbjahr 2008).

HTI-Vorstandsvorsitzender DI Peter Glatzmeier zum ersten Halbjahr 2009: "Im operativen Geschäft hat sich neben der Rezession im zweiten Quartal auch die schwierige Phase der HTI im Zuge der Bankenverhandlungen negativ auf das operative Geschäft ausgewirkt. Nachdem diese wesentlichen Fragen nun geklärt sind, ist grundsätzlich eine Rückkehr zu stabilen Kunden-Lieferanten- Beziehungen zu erwarten. Wir müssen allerdings zur Kenntnis nehmen, dass die Nachfrage der Kunden konjunkturbedingt noch immer auf sehr unbefriedigendem Niveau liegt. Wir führen deshalb Gespräche mit einer Reihe unserer Kunden, da deren Abrufe sehr signifikant unter den vertraglich vereinbarten Mindestabnahmemengen liegen."

Die HTI hat im ersten Halbjahr 2009 das bereits im November 2008 eingeleitete Restrukturierungsprogramm intensiv fortgesetzt. Die Anpassung der Kapazitäten an die Nachfrage führte zu einer Reduktion des Mitarbeiterstandes von 1.858 zu Jahresende 2008 auf 1.543 zum 30. Juni 2009. Die verzinslichen Verbindlichkeiten sanken von TEUR 170.991 zum Jahresende 2008 auf nunmehr TEUR 143.481. Die Eigenkapitalausstattung soll durch die im Rahmen der Hauptversammlung beschlossenen Kapitalerhöhungen weiter verbessert werden. Die HTI und deren Konzernunternehmen arbeiten derzeit intensiv mit den die Gruppe nun finanzierenden Banken zusammen, um die aktuell nach wie vor gegebenen Herausforderungen, was auch die Finanzierung der Gruppe betrifft, zu meistern.

Ausblick 2009 wird ein sehr herausforderndes Jahr für die HTI-Gruppe. Es gilt die gesetzten Restrukturierungsmaßnahmen zielgerichtet und rasch zu implementieren. Als Folge der Wirtschaftskrise erwartet die HTI AG eine gewisse Strukturbereinigung bei den Automobilherstellern sowie insbesondere deren Zulieferern, wobei man erwartet, in den Bereichen Kunststoff- und Metallverarbeitung von diesen Konzentrationsprozessen tendenziell profitieren zu können.

@@start.t2@@|                                                                      |         |1.1.-30.6|1.1.-30.6|
|Kennzahlen der HTI-Gruppe nach IFRS              |         |.2009      |.2008      |
|Umsatzerlöse gesamt                                        |TEUR  |89.841    |99.778    |
| Segment Kunststoffverarbeitung                    |TEUR  |28.454    |40.519    |
| Segment Metallverarbeitung                          |TEUR  |16.832    |33.684    |
| Segment Maschinenbau                                    |TEUR  |44.082    |25.706    |
|Operatives Ergebnis vor Zinsen, Steuern,      |TEUR  |-8.844    |8.826      |
|Abschreibungen und Einmaleffekten                 |         |              |              |
|Operatives Ergebnis vor Zinsen, Steuern und |TEUR  |-15.479  |3.335      |
|Einmaleffekten                                                |         |              |              |
|Ergebnis vor Ertragsteuern und nach              |TEUR  |10.973    |445         |
|Einmaleffekten                                                |         |              |              |
|Konzernergebnis                                              |TEUR  |3.964      |314         |
|EBITDA-Marge *                                                |%        |-9,8        |8,8         |
|EBIT-Marge *                                                  |%        |-17,2      |3,3         |
|Konzernergebnis-Marge                                    |%        |4,4         |0,3         |
|Ergebnis je Aktie                                          |EUR    |0,25        |0,02        |
|                                                                      |         |              |              |
|Bilanzsumme                                                    |TEUR  |268.962  |264.717  |
|Eigenkapital                                                  |TEUR  |11.895    |49.211    |
|Eigenmittelquote                                            |%        |4            |19          |
|Investitionen ins Sach- und immaterielle AV |TEUR  |4.568      |14.174    |
|Abschreibungen                                                |TEUR  |6.635      |5.491      |
|Cash Flow aus dem Ergebnis                            |TEUR  |-17.605  |4.357      |
|Operativer Cash Flow                                      |TEUR  |-11.869  |-7.864    |
|                                                                      |         |              |              |
|Anzahl der Mitarbeiter per Ultimo                 |Anzahl|1.543      |1.728      |
|Umsatz je Mitarbeiter                                    |TEUR  |58          |70          |@@end@@

*  vor Einmaleffekten

Hinweisbekanntmachung für Finanzberichte: Die HTI High Tech Industries AG gibt bekannt, dass  der  Halbjahresfinanzbericht 2009   veröffentlicht    wurde    und    unter http://www.hti-ag.at/de/investor -relations/publikationen/finanzberichte/ zum Download zur Verfügung steht.

@@start.t3@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: HTP High Tech Plastics AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
HTI High Tech Industries AG
DI Peter Glatzmeier
Vorsitzender des Vorstands
Tel:    +43 (0) 3862 304 - 8590
Fax:  +43 (0) 3862 304 - 7598
p.glatzmeier@hti-ag.at


HTI High Tech Industries AG
Mag. Nadja Goyer
Investor Relations
Tel:    +43 (0) 3862 304 - 8562
Fax:  +43 (0) 3862 304 - 7598
n.goyer@hti-ag.at

Branche: Holdinggesellschaften
ISIN:      AT0000764626
WKN:        A0DQ9W
Index:    WBI, mid market
Börsen:  Wien / Amtlicher Handel



Weitere Meldungen: HTI High Tech Industries AG

Das könnte Sie auch interessieren: