HTI High Tech Industries AG

euro adhoc: HTP High Tech Plastics AG
Geschäftsberichte
HTP mit vorläufigem Jahresergebnis für das Geschäftsjahr 2003 (D)

---------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc.   Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------

• Restrukturierungsaufwendungen und hohe Abschreibungen verursachen EBIT von -6,7 Mio. EUR bei positivem EBITDA von 1,5 Mio. EUR • Umsatzziel mit voraussichtlich 81,5 Mio. EUR (+15%) erreicht • Auftragseingänge von knapp 100 Mio. EUR steigern Auftragsbestand auf fast 360 Mio. EUR

Mit einem vorläufigen Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von fast -6,7 Mio. EUR wird die HTP High Tech Plastics AG ein deutlich negatives Ergebnis für das Geschäftsjahr 2003 ausweisen. Eine Vielzahl von Faktoren führte in der zweiten Hälfte des abgelaufenen Geschäftsjahres zu dieser Ergebnisverschlechterung.

Hier ist an erster Stelle die Neustrukturierung des Unternehmens im Bereich Formenbau zu nennen. Zum einen führte das Unternehmen die Standorte Tribuswinkel und Neudörfl unter einem neuen Dach in Neudörfl zusammen und errichtete damit ein neues Technologiezentrum, das sich vorwiegend auf Spezialwerkzeugbau und Spritzguss für Präzisions- und Kleinstteile konzentriert. Zudem redimensionierte HTP im vergangenen Jahr die Formenbau Kapazitäten am Standort Fohnsdorf, da dort künftig in erster Linie Formen für den eigenen Bedarf gefertigt werden sollen. Für Dritte wird HTP nur mehr technisch anspruchsvolle Formen wie z.B. für Mehrkomponentenspritzguss fertigen.

Eine Neubewertung der Lagerbestände belastete das Ergebnis zusätzlich. Eine einmalige Umstellung der Bewertungsgrundlagen führte zu einer Differenz von 1,2 Mio. EUR, die sich entsprechend im Ergebnis niederschlägt.

Die Personalaufwendungen entwickelten sich (mit 31,5 Mio. EUR) überproportional zur  Betriebsleistung. Verursacht wurde dieser Anstieg hauptsächlich durch den Arbeitsaufwand, den die Integration der im Februar 2003 erworbenen Kocian Kunststofftechnik GmbH in die HTP-Gruppe mit sich brachte sowie die Vor- und Entwicklungsarbeit für einzelne Projekte.

Trotz der Redimensionierung im Formenbau und der zahlreichen Restrukturierungsmaßnahmen entwickelte sich der Umsatz der HTP-Gruppe einmal mehr positiv. Mit Umsatzerlösen von etwa 81,5 Mio. EUR gelang dem Unternehmen ein Zuwachs von über 15%. Positiv stimmt auch der Auftragseingang in Höhe von 100 Mio. EUR, der den Auftragsbestand zum 31.12.2003 auf nahezu 360 Mio. EUR anstiegen ließ.

Im laufenden Jahr plant das Management, die notwendigen Restrukturierungen abzuschließen, um eine solide Basis für die profitable Umsetzung der hohen Auftragsbestände zu schaffen.

~
in Mio. EUR      2002      2003
Umsatzerlöse    70,5      81,5
EBITDA                5,6        1,5
EBIT                 -1,1      -6,7
~


Ende der Mitteilung                        euro adhoc 31.03.2004
---------------------------------------------------------------------

Rückfragehinweis: Isolde Kühhas Tel.: 0664/3262647

Branche: Kunststoffe
ISIN:      AT0000764600
WKN:        928963
Index:    Prime Standard
Börsen:  Frankfurter Wertpapierbörse / Amtlicher Markt
              Berliner Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Bayerische Börse / Freiverkehr
              Hamburger Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Börse Düsseldorf / Freiverkehr
              Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr



Weitere Meldungen: HTI High Tech Industries AG

Das könnte Sie auch interessieren: