Ganymed Pharmaceuticals AG

GANYMED verlängert Zusammenarbeit mit dem Kantonsspital St. Gallen

    Mainz (ots) - GANYMED Pharmaceuticals AG ist ein unabhängiges Unternehmen in der Biotechnologie, das humane Antigene identifiziert und als therapeutische Targets validiert, um die Behandlungsmöglichkeiten von schweren lebensbedrohlichen Krankheiten zu verbessern. GANYMED gibt heute bekannt, dass die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Forschung mit dem Kantonsspital St. Gallen, Schweiz, für ein weiteres Jahr fortgeführt werden soll. Das Ziel dieser Zusammenarbeit ist die Suche nach neuen krankheitsrelevanten Zielstrukturen und Kandidaten für neue Medikamente. Im Rahmen dieser Vereinbarung wird GANYMED die Rechte zur Vermarktung von diagnostischen und therapeutischen Produkten erhalten.

    Das Aufklären von krankheitsrelevanten Genen und Proteinen ist eine der grössten Herausforderungen der biotechnologischen und pharmazeutischen Industrie. Trotz der Verfügbarkeit der genomischen Informationen vieler Organismen einschliesslich des Menschen, bleibt die funktionelle Charakterisierung der von diesen Genen kodierten Proteine eine der wichtigsten Aufgaben. GANYMED hat die entsprechenden leistungsfähigen Techniken entwickelt, um relevante Zielstrukturen und Kandidaten für Medikamente zu identifizieren und zu validieren.

    Das Ziel der Zusammenarbeit zwischen GANYMED und dem Kantonsspital St. Gallen ist ein Genomscan des humanpathogenen Bakteriums Chlamydia pneumoniae mit Hilfe der MicroGATE™ Technik (microbial genome amplification tag expression screening). MicroGATE™ ermöglicht eine umfassende Charakterisierung von bakteriellen und viralen Immunomen. Der hier bearbeitete Erreger Chlamydia pneumoniae verursacht neben akuten Erkrankungen der Atemwege wahrscheinlich ebenfalls chronische Erkrankungen wie Arteriosklerose und Asthma. Die grösste Schwierigkeit bei der klinisch-serologischen Diagnose von

Chlamydia pneumoniae ist die hohe Kreuzreaktivität mit anderen Chlamydienspezies wie C. psittaci oder C. trachomatis. Die Entwicklung von verbesserten diagnostischen Tests wäre daher für die Behandlung von vielen Patienten von Vorteil. Zudem können hoch immunogene Antigene zur Entwicklung von Impfstoffen verwendet werden.

    Die erste Phase der Zusammenarbeit ist im August 2003 erfolgreich abgeschlossen worden. Seit September 2003 arbeitet das Team der Laborforschungsabteilung des Kantonsspitals St. Gallen an der weiteren Charakterisierung der bisher gefundenen bakteriellen Antigene. "Das erste Jahr unserer Kollaboration ist sehr erfolgreich verlaufen und wir sind froh, dass wir mit der Laborforschungsabteilung des Kantonsspitals St. Gallen einen kompetenten Partner gefunden haben," kommentiert Frau PD Dr. Oezlem Türeci, CSO bei GANYMED.

    GANYMED Pharmaceuticals AG ist ein unabhängiges Unternehmen in der Biotechnologie mit Sitz in Mainz, Deutschland. GANYMED nutzt Proprietäre Technologien, um schnellstmöglich hochselektive, krankheitsspezifische Zelloberflächen- und intrazelluläre Antigene zu identifizieren und als potentielle therapeutische Targets zu validieren. Diese Anstrengungen dienen dazu, die Vermarktung von hoch wirksamen Therapeutika, insbesondere gegen Krebs, aber auch gegen Infektions- oder Autoimmunkrankheiten zu forcieren. GANYMED beabsichtigt, ein bevorzugter Partner von pharmazeutischen und biotechnologischen Unternehmen zu werden, die monoklonale Antikörper, kleine Molekülverbindungen, Impfstoffe und diagnostische Instrumente entwickeln.

ots Originaltext: Ganymed Pharmaceuticals AG
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
James A. Ratigan, CEO
GANYMED Pharmaceuticals AG
Tel. +49/6131-1440-100



Weitere Meldungen: Ganymed Pharmaceuticals AG

Das könnte Sie auch interessieren: