Lindner Holding KGaA

EANS-News: Geschäftszahlen per 30. Juni 2009

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der   Emittent/Meldungsgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Finanzen

Arnstorf (euro adhoc) - Aktuelle Geschäftszahlen per 30. Juni 2009

Lindner Holding Kommanditgesellschaft auf Aktien Bahnhofstr. 29, 94424 Arnstorf - Wertpapier-Kenn-Nummer 648 720 / 648 722 / 648 724 - - ISIN DE0006487200 / DE0006487226 / DE0006487242 -

Geschäftszahlen per 30. Juni 2009

Im Zeitraum 1. Januar 2009 bis 30. Juni 2009 betrug die konsolidierte Gesamtleistung der Unternehmen der Lindner-Gruppe 359,8 Mio. EUR (bewertet zu Verkaufspreisen). Der Vorjahreswert in Höhe von 344,8 Mio. EUR wurde um 15,0 Mio. EUR bzw. 4,4 % übertroffen. Das operative Konzernergebnis zu Verkaufspreisen hat sich im ersten Halbjahr 2009 gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum von 13,6 Mio. EUR um 9,7 Mio. EUR bzw. 71,3 % auf 23,3 Mio. EUR verbessert. Die Auftragseingänge im Berichtszeitraum beliefen sich auf 381,6 Mio. EUR, so dass der Vorjahreswert von 422,5 Mio. EUR um 40,9 Mio. EUR bzw. 9,7 % unterschritten wurde. Im Vorjahreswert war die komplette Summe des ersten Metro - Auftrags für das Joint-Venture Lindner Depa Interiors Ltd. in Dubai in Höhe von 68 Mio. EUR enthalten (Anteil Lindner 49 %). Der Planwert für das erste Halbjahr 2009 in Höhe von 377,8 Mio. EUR wurde leicht überschritten. Infolge konstant hoher Auftragseingänge hat sich zum Stichtag 30. Juni 2009 der Auftragsbestand auf 543,5 Mio. EUR erhöht (Auftragsbestand 31.12.2008: 528,2 Mio. EUR). Damit weist die Lindner Gruppe beständig einen Auftragsbestand über 500 Mio. EUR aus. Die Anzahl der im Lindner-Konzern beschäftigten Mitarbeiter hat sich zum 30. Juni 2009 auf 3.823 Personen reduziert. Zum Bilanzstichtag 31. Dezember 2008 waren 4.015 Mitarbeiter in der Lindner-Gruppe beschäftigt. Die Abnahme resultiert zum Großteil aus der Endkonsolidierung der insolventen Isoliertechniktochter ISOTEC in Frankreich (151 Mitarbeiter) und dem Verkauf der Lindner Budapest, einer Tochtergesellschaft der Lindner AG in Ungarn (21 Mitarbeiter).

Wie lange die Weltwirtschaftskrise noch anhalten wird und wie sich das auf die Lindner-Gruppe  auswirkt, lässt sich abschließend noch nicht prognostizieren. Festzustellen ist, dass die Nachfrage nach Bauleistungen in diversen Ländern, in denen wir Tochtergesellschaften unterhalten, rück-läufig ist. Die erfreuliche Gesamtauftragslage sowie erste positive Markttendenzen in einzelnen Teilbereichen, die am stärksten von der Krise betroffen schienen lassen uns trotzdem positiv in die Zukunft blicken. Wir gehen von einem weiteren Anstieg des Geschäftsvolumens zum Jahresende im Vergleich zum Vorjahr aus. Ebenso sollte das Ergebnis der operativen Geschäftstätigkeit den vergleichbaren Vorjahreswert übersteigen

Arnstorf, 10. August 2009

Johann Lindner geschäftsführender persönlich haftender Gesellschafter

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Lindner Holding KGaA
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Harald Enggruber
Tel.: +49 (0) 8723 / 20-2365
E-Mail: Harald.Enggruber@lindner-group.com

Branche: Bau
ISIN:      DE0006487200
WKN:        648720
Börsen:  München / M:access
              Stuttgart / Freiverkehr



Weitere Meldungen: Lindner Holding KGaA

Das könnte Sie auch interessieren: