Lindner Holding KGaA

euro adhoc: Lindner Holding KGaA
Recht/Prozesse
Anfechtungsklagen, Squeeze-out Beschluss, Feststellung des Jahresabschlusses zum 31.12.2004

-------------------------------------------------------------------------------- Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- 01.02.2006 Gegen den in der außerordentlichen Hauptversammlung vom 25. Februar 2005 zu Punkt 3 der Tagesordnung gefassten Beschluss über die Übertragung der Aktien der Minderheitsaktionäre der Lindner Holding KGaA auf den Hauptaktionär, die Lindner Beteiligungs GmbH, gegen Gewährung einer Barabfindung in Höhe von 28,52 EUR je Stückaktie gemäß §§ 327a ff. AktG sowie gegen den zu Punkt 2 der Tagesordnung gefassten Beschluss über die Feststellung des Jahresabschlusses der Lindner Holding KGaA zum 31. Dezember 2004 waren mehrere Anfechtungsklagen erhoben worden. Das Landgericht Landshut hat diesen Klagen in seinem heute verkündeten erstinstanzlichen Urteil stattgegeben. Die Entscheidung ist noch nicht rechtskräftig. Die Gesellschaft wird über die Einlegung eines Rechtsmittels nach Erhalt der Urteilsbegründung beschließen. Ende der Mitteilung euro adhoc 01.02.2006 16:21:27 -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: Lindner Holding KGaA Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragehinweis: Christine Nussbaumer Tel.: 08723-20-2112 Fax: 08723-20-2350 E-Mail: christine.nussbaumer@lindner-holding.de Branche: Bau ISIN: DE0006487200 WKN: 648720 Börsen: Börse Berlin-Bremen / Freiverkehr Hamburger Wertpapierbörse / Freiverkehr Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr Frankfurter Wertpapierbörse / Amtlicher Markt Bayerische Börse / Amtlicher Markt

Das könnte Sie auch interessieren: