Lindner Holding KGaA

euro adhoc: Lindner Holding KGaA
Anhaltende Branchenkrise führt im abgelaufenen Geschäftsjahr zu einem spürbaren Ergebnisrückgang bei Lindner (D)

---------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc.   Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------

Der Lindner-Konzern konnte sich im abgelaufenen Geschäftsjahr der anhaltenden Krise in der Baubranche nicht vollständig entziehen. Es ist zwar gelungen, die Konzernleistung mit 516,1 Mio. EUR gegenüber dem Vorjahreswert von 507,9 Mio. EUR um 8,2 Mio. EUR bzw. 1,6% zu steigern, das Ergebnis vor Steuern hat sich auf Basis der vorläufigen Zahlen jedoch mit 15,1 Mio. EUR gegenüber dem Vorjahreswert von 39,0 Mio. EUR deutlich um 23,9 Mio. EUR bzw. 61,3% ermäßigt. Der Gewinn nach Steuern ist von 20,5 Mio. EUR auf 3,1 Mio. EUR zurückgegangen. Hauptgrund für den Ergebnisrückgang sind neben dem stärker werdenden Margendruck Verluste bei verschiedenen in- und ausländischen Tochtergesellschaften.

Die schwache Binnenkonjunktur und der daraus resultierende weiterhin verschärfte Wettbewerb haben sich auch im Auftragseingang und im Auftragsbestand niedergeschlagen. Die Auftragseingänge beliefen sich im Berichtszeitraum auf insgesamt 447 Mio. EUR, so dass der Vorjahreswert von 498 Mio. EUR um 51 Mio. EUR bzw. 10,2% unterschritten wurde. In Folge hat sich der Auftragsbestand zum Bilanzstichtag auf 251 Mio. EUR ermäßigt (Vorjahr 285 Mio. EUR). Die Geschäftsleitung geht daher davon aus, dass auch das neue Geschäftsjahr 2004 große Herausforderungen mit sich bringen wird.

Bereits im Herbst letzten Jahres wurden Kostensenkungsmaßnahmen eingeleitet, um der veränderten Geschäftssituation Rechnung zu tragen. In Folge hat sich die Anzahl der in der Lindner-Gruppe beschäftigten Mitarbeiter per Ende März 2004 auf 2.851 Beschäftigte ermäßigt (Stand per 31.12.2002: 3.039 Mitarbeiter).

Angesichts dieser Situation werden persönlich haftender Gesellschafter und Aufsichtsrat der Hauptversammlung am 09. Juli 2004 vorschlagen, den Aktionären für das Geschäftsjahr 2003 eine Dividende je Stückaktie von 0,40 EUR auszubezahlen (Vorjahr 0,75 EUR).

Ende der Mitteilung                        euro adhoc 23.04.2004
---------------------------------------------------------------------

Rückfragehinweis: Christine Nussbaumer Tel.: 08723-20-2112 Fax: 08723-20-2350 E-Mail: christine.nussbaumer@lindner-holding.de

Branche: Bau
ISIN:      DE0006487200
WKN:        648720
Index:    
Börsen:  Bayerische Börse / Amtlicher Markt
              Frankfurter Wertpapierbörse / Amtlicher Markt
              Berliner Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Hamburger Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr



Weitere Meldungen: Lindner Holding KGaA

Das könnte Sie auch interessieren: