SYNA

Politik, Korruption und Mafia im Zeitalter der Globalisierung!

Samstag, 15. Februar um 16 Uhr im Stadttheater Olten Wohlen (ots) - Ist die "Kultur des Rechts" ein taugliches Mittel, um die negativen Auswirkungen der Globalisierung einzudämmen? Mit dieser zentralen Frage beschäftigen sich Hugo Fasel, CSP-Nationalrat, Freiburg und der Rechtswissenschafter, Leoluca Orlando, Mitglied des Europäischen Parlaments und Alt-Oberbürgermeister von Palermo am Samstag, 15. Februar um 16 Uhr im Stadttheater Olten. Die von der Gewerkschaft SYNA organisierte Veranstaltung findet unter dem Titel "Flexibilität, Arbeitsmarkt und Globalisierung" statt und ist öffentlich. Leoluca Orlando ist eine der faszinierendsten Persönlichkeiten der italienischen Politik. Der ehemalige Bürgermeister von Palermo wurde europaweit durch sein grosses Engagement gegen die Mafia, gegen Korruption und gegen die organisierte Kriminalität bekannt. Der gelernte Jurist und Autor mehrerer Bücher ist derzeit Europaabgeordneter und Oppositionsführer im sizilianischen Parlament und spricht fliessend Deutsch. Hugo Fasel, der Präsident der Anfang Jahr gegründeten Dachorganisation Travail.Suisse, hat im sizilianischen Rechtswissenschafter einen hochkompetenten Gesprächspartner über die Auswirkungen einer Verkettung von machtpolitischen und wirtschaftlichen Interessen gefunden. Die beiden Podiumsteilnehmer stehen den Medien im Anschluss an die von der Gewerkschaft SYNA organisierten Veranstaltung für Interviews zur Verfügung. ots Originaltext: BfK Mediendienste Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: BfK Mediendienste Alte Bahnhofstrasse 1 Postfach 5610 Wohlen Tel. +41/56/611'04'80 Fax +41/56/611'04'82 [ 003 ]

Das könnte Sie auch interessieren: