SYNA

SYNA: Streiks, Mahnwachen, Protestaktionen - und Klage gegen die Baumeister!

SYNA: Branchenkonferenz des Bauhauptgewerbes beschliesst Kampfmassnahmen Zürich (ots) - Die Gewerkschaft SYNA hat am Samstag auf der Branchenkonferenz des Bauhauptgewerbes beschlossen, ab kommender Woche mit Streiks , Mahnwachen, Protestkundgebungen und einer Klage gegen die Baumeister vorzugehen. Damit setzt sich die Gewerkschaft SYNA gegen die Weigerung des Schweizerischen Baumeisterverbandes (SBV) zur Wehr, den im März ausgehandelten und unterzeichneten Gesamtarbeitsvertrag (GAV) in Kraft treten zu lassen. Die Baumeister hatten am 19. September signalisiert, dass sie sich nicht an den im März ausgehandelten neuen Landesmantelvertrag (LMV) halten wollen und sich weigern, den flexiblen Altersrücktritt per 1. Juli in Kraft treten zu lassen. Damit wird eine der wesentlichsten Errungenschaften im neuen LMV, die auf die Initiative der Gewerkschaft SYNA zurückgeht, in Frage gestellt und völlig willkürlich verwässert. Die Delegierten des Bauhauptgewerbes nahmen mit Zorn und Enttäuschung vom Rückzieher des SBV Kenntnis und vertraten die Ansicht, die Baumeister könnten ohne mögliche Streik- und Protest-Aktionen kaum noch zur Vernunft gebracht werden. "Es sind die Baumeister, die den Streik auf den Bauplätzen provozieren, kamen sie einstimmig zum Schluss. Am Samstag mittag brachten die SYNA-Branchendelegierten mit einem Protestmarsch zum Berner Hauptbahnhof und machten dort - zusammen mit Ihren Kollegen von der Gewerkschaft GBI - ihrer Wut und Enttäuschung Luft. ots Originaltext: SYNA Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Die Gewerkschaft SYNA Peter Scola, Ressortleiter Bauhauptgewerbe Tel. +41/79/657'02'02 [ 001 ]

Das könnte Sie auch interessieren: