ProSiebenSat.1 Media AG

euro adhoc: ProSiebenSat.1 Media AG
Quartals- und Halbjahresbilanzen
1. Quartal 2005: ProSiebenSat.1-Gruppe verbessert Vorsteuerergebnis in schwierigem Werbemarkt

---------------------------------------------------------------------   Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc.   Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------

13.05.2005

München, 13. Mai 2005. Die ProSiebenSat.1-Gruppe hat ihr Vorsteuerergeb-nis im ersten Quartal 2005 verbessert. Der Gewinn vor Steuern stieg um 8,3 Prozent auf 47,1 Mio Euro im Vergleich zum Vorjahresquartal (43,5 Mio Eu-ro).  Der Konzernüberschuss wuchs um 14,3 Prozent auf 28,7 Mio Euro, ob-wohl der Umsatz in den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahrs von 436,3 Mio Euro auf 430,0 Mio um 1,4 Prozent leicht gesunken ist.

Der Umsatzrückgang ist auf die weiterhin angespannte Lage im TV-Werbemarkt zurückzuführen, der im ersten Quartal 2005 erneut rückläufig war. Dies macht sich auch beim EBITDA bemerkbar, das mit 64,2 Mio Euro um 7,1 Prozent niedriger ausfiel als im Vorjahresquartal (69,1 Mio Euro).  Das Vorsteuerergebnis profitiert von einer Reduktion des Finanzergebnisses, das sich aufgrund des geringeren Zinsaufwands und aufgrund des stark ange-wachsenen Ergebnisbeitrags von assoziierten Unternehmen, insbesondere von Euvia Media, von minus 16,9 Mio Euro auf minus 10,1 Mio Euro reduziert hat.

Die Entwicklung des TV-Werbemarktes in diesem Jahr ist nur schwer zu prog-nostizieren. Es zeichnet sich jedoch ab, dass 2005 schwächer verläuft als erwartet. Die Verunsicherung bei den Verbrauchern hält weiter an und blo-ckiert das Wirtschaftswachstum. Die ProSiebenSat.1-Gruppe geht davon aus, dass sich dies unmittelbar auf den Werbemarkt auswirkt. Nach der Einschät-zung des Konzerns wird das Jahr 2005 ein weiteres negatives Jahr für den TV-Werbemarkt werden. Die Gruppe geht davon aus, dass der deutsche Netto-TV-Werbemarkt 2005 um circa zwei Prozent rückläufig sein wird.

Die ProSiebenSat.1-Gruppe wird 2005 trotz dieser Rahmenbedingungen ih-ren Umsatz steigern und ihr Ergebnis verbessern. Die ProSiebenSat.1-Gruppe sieht sich angesichts der Lage auf dem Werbemarkt in ihrer strategischen Aufstellung bestätigt. Die Übernahme von Euvia Media und die Stärkung des Diversifikationsbereich werden sich angesichts der schwierigen Lage auf dem Werbemarkt bereits in diesem Jahr auszahlen.

Ende der Mitteilung                                euro adhoc 13.05.2005 07:23:12
---------------------------------------------------------------------

Rückfragehinweis: Katja Pichler Konzernsprecherin Tel.: +49 (0) 895907 1181 E-Mail: Katja.Pichler@ProSiebenSat1.com

Branche: Fernsehen
ISIN:      DE0007771172
WKN:        777117
Index:    Midcap Market Index, MDAX, Prime Standard, CDAX, Classic All Share, HDAX
Börsen:  Berliner Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Hamburger Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Börse Düsseldorf / Freiverkehr
              Niedersächsische Börse zu Hannover / Freiverkehr
              Bayerische Börse / Freiverkehr
              Bremer Wertpapierbörse (BWB) / Freiverkehr
              Frankfurter Wertpapierbörse / Amtlicher Markt



Weitere Meldungen: ProSiebenSat.1 Media AG

Das könnte Sie auch interessieren: