ProSiebenSat.1 Media AG

euro adhoc: ProSiebenSat.1 Media AG
MELDUNG NACH § 15 WPHG ProSiebenSat.1-Gruppe: Deutliche Steigerung des Ergebnisses vor Steuern im ersten Quartal 2004 Konzernumsatz steigt um sechs Prozent (D)

---------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc.   Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------

München, 3. Mai 2004. Die ProSiebenSat.1-Gruppe konnte ihr Ergebnis vor Steuern im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2004 deutlich steigern. Das Fernsehunternehmen erzielte nach vorläufigen Zahlen einen Gewinn vor Steuern von 43 Mio Euro im Vergleich zu minus 29 Mio Euro im Vorjahresquartal. Dies entspricht einer Verbesserung um 72 Mio Euro. Der Umsatz lag bei 436 Mio Euro. Das sind sechs Prozent oder 25 Mio Euro mehr als im Vergleichszeitraum. Das EBITDA lag mit 69 Mio Euro signifikant über dem Wert des ersten Quartals 2003, in dem 0,3 Mio Euro erreicht wurden.

Alle vier Sender erzielten im ersten Quartal 2004 ein positives Ergebnis. Der Sender N24 schreibt damit zum zweiten Mal in Folge ein schwarzes Quartalsergebnis. Der Nachrichtensender verbesserte sein Ergebnis vor Steuern auf 0,1 Mio Euro, nachdem er im Vorjahresquartal noch minus 7,7 Mio Euro verzeichnet hatte. Der Umsatz lag im ersten Quartal 2004 bei 17 Mio Euro nach 15 Mio im Vorjahresquartal.

Sat.1 konnte sein Vorsteuerergebnis von minus 13 Mio Euro auf 24 Mio Euro erhöhen und schreibt damit ein deutlich positives erstes Quartal. Beim Umsatz erwirtschaftete Sat.1 mit 193 Mio Euro ein Plus von 16 Mio Euro im Vergleich zum ersten Quartal des vergangenen Jahres. ProSieben verbesserte das Ergebnis vor Steuern um 130 Prozent von 15 Mio auf 35 Mio Euro. Der Umsatz lag bei 175 Mio Euro nach 155 Mio Euro im Vorjahresquartal. Kabel 1 erhöhte sein Vorsteuerergebnis von 2,3 Mio Euro auf 2,8 Mio Euro im ersten Quartal. Mit 47 Mio Euro konnte der Sender seinen Umsatz um 0,1 Mio Euro leicht erhöhen.

Die erfreuliche Ergebnisentwicklung des Fernsehkonzerns ist zum einen auf die gestiegenen Umsätze von insgesamt 25 Mio Euro zurückzuführen. Zum anderen tragen Kostensenkungsmaßnahmen, die sich in besonderem Maße im ersten Quartal dieses Jahres auswirken, zu der Verbesserung des Vorsteuerergebnisses bei.

Der Abschluss des ersten Quartals 2004 ist der erste, den die ProSiebenSat.1-Gruppe nach dem neuen Rechnungslegungsstandard IFRS vorgenommen hat.

Ende der Mitteilung                        euro adhoc 03.05.2004
---------------------------------------------------------------------

Rückfragehinweis: Katja Pichler Konzernsprecherin ProSiebenSat.1 Media AG Medienallee 7 D-85774 Unterföhring Tel.: +49 [89] 95 07-11 80 Fax:  +49 [89] 95 07-11 84 E-mail:Katja.Pichler@ProSiebenSat1.com

Pressemitteilung online: www.ProSiebenSat1.com

Branche: Medien
ISIN:      DE0007771172
WKN:        777117
Index:    CDAX, Classic All Share, HDAX, MDAX, Midcap Market Index, Prime All Share, Prime Standard
Börsen:  Frankfurter Wertpapierbörse / Amtlicher Markt
              Niedersächsische Börse zu Hannover / Freiverkehr
              Berliner Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Bayerische Börse / Freiverkehr
              Hamburger Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Bremer Wertpapierbörse (BWB) / Freiverkehr
              Börse Düsseldorf / Freiverkehr



Weitere Meldungen: ProSiebenSat.1 Media AG

Das könnte Sie auch interessieren: