0.5 % mehr Lohn für das Bundespersonal

Bern (ots) - Die Angestellten der Bundesverwaltung erhalten nächstes Jahr 0.5 % Lohnerhöhung. Die Verhandlungsgemeinschaft Bundespersonal (VGB) der Gewerkschaften PVB, VPOD, garaNto und PVfedpol forderte 1 % mehr Lohn, weil die fortgesetzt sehr guten Rechnungsabschlüsse der Bundeskasse diese Lohnerhöhung gerechtfertigt hätten. Bundespräsidentin und EFD-Chefin Eveline Widmer-Schlumpf beharrte hingegen auf 0.5 % Lohnerhöhung. Die heutige Verhandlung war geprägt durch die aussergewöhnliche Situation mit der hohen negativen Jahresteuerung von - 0.5 %. Die Verhandlungsgemeinschaft Bundespersonal (VGB) akzeptiert das Ergebnis. Auch wenn die Lohnerhöhung moderat ist, bewirkt sie für die Mitarbeitenden in der Bundesverwaltung wegen der Negativteuerung eine echte Reallohnerhöhung. Der seit Jahren zwar in Aussicht gestellte, aber immer wieder hinausgezögerte Teuerungsausgleich auf den Renten mit einer einmaligen Zulage soll im Frühling 2013 in einer separaten Verhandlung diskutiert werden. Die Verhandlungsgemeinschaft Bundespersonal hat sich mit dieser Verschiebung einverstanden erklärt, damit nicht die Ansprüche der der aktiv Beschäftigten gegen die der RentnerInnen ausgespielt werden können. Dem Verhandlungsergebnis gingen harte Diskussionen zwischen den Sozialpartnern voraus. Das Bundespersonal ist stark gefordert, der Arbeitsdruck nimmt zu und der Kündigungsschutz wird ab nächstem Jahr massiv gelockert. Die seit Jahren ausserordentlich guten Rechnungsabschlüsse des Bunds sind einem motivierten Personal zu verdanken, das trotz der Verschärfungen in den Arbeitsbedingungen hohe Leistungen erbringt. Der Bund ist darauf angewiesen, kompetente und leistungsstarke Mitarbeitende halten zu können, er muss im Wettbewerb auf dem Arbeitsmarkt gegen starke Konkurrenz bestehen. Die heute ausgehandelte Reallohnerhöhung anerkennt die Leistungen des Personals und sie signalisiert, dass die Bundesverwaltung eine attraktive Arbeitgeberin bleiben will.

Kontakt:

Verhandlungsgemeinschaft Bundespersonal (VGB)
André Eicher, Zentralsekretär garaNto und Präsident VGB, Tel. 079 380
52 53
Maria Roth-Bernasconi, Generalsekretärin PVB, Tel. 078 718 71 13
Christof Jakob, VPOD, Tel. 077 447 29 03