Schweizerischer Gewerkschaftsbund SGB

Betriebsrechnung 2011 AHV/IV/EO Ausgleichsfonds / AHV solid - IV auf Kurs

Bern (ots) - Obwohl 2011 die AHV-Renten gemäss Mischindex erhöht wurden und entgegen der langjährigen Schwarzmalerei schloss die AHV letztes Jahr mit einem positiven Umlageergebnis ab. Die AHV Finanzen sind und bleiben stabil. Sparmassnahmen wie die Erhöhung des Rentenalters für Frauen sind überflüssig. Der SGB wird sie bekämpfen.

Bei der Invalidenversicherung (IV) wirken die 5. Revision und die Zusatzfinanzierung. Die IV-Renten konnten 2011 fast vollständig durch die Einnahmen finanziert werden. Die IV häuft keine Schulden mehr auf. Mit den Massnahmen der IV-Revision 6a, die seit 2012 in Kraft sind, wird die IV sogar Gewinne schreiben. Weitere Rentenkürzungen, wie sie die IV Revision 6b will, sind überflüssig. Der SGB fordert den Verzicht auf die IV Revision 6b.

Kontakt:

Doris Bianchi, geschäftsleitende Sekretärin SGB
076 564 67 67

Ewald Ackermann, SGB-Kommunikation
031 377 01 09 oder 079 660 36 14



Weitere Meldungen: Schweizerischer Gewerkschaftsbund SGB

Das könnte Sie auch interessieren: