Schweizerischer Gewerkschaftsbund SGB

29. Februar: Europaweiter Aktionstag für Beschäftigung und soziale Gerechtigkeit
Solidarhaftung jetzt: Stopp Lohndumping

Bern (ots) - Die europäischen Staaten haben während der Finanzkrise hunderte von Milliarden für die Rettung der Banken aufgewendet. Überall in Europa sollen nun die Arbeitnehmenden die Zeche bezahlen. Am nächsten EU-Gipfel im Frühling stehen für die Arbeitnehmenden weitreichende Entscheide an. Die brutalen Sparprogramme würden die Arbeitslosigkeit erhöhen, die heute in der EU mit 23,5 Mio. Arbeitslosen bereits eine Rekordhöhe erreicht hat. Zudem greifen die geplanten Beschlüsse der EU die Löhne, Renten und soziale Sicherheit der Arbeitnehmenden an.

Als eine konkrete Massnahme fordern die Europäischen Gewerkschaften einen verbesserten Schutz vor Lohndumping und eine Solidarhaftung für Subunternehmer. Dafür setzen sich auch die Gewerkschaften in der Schweiz ein. Am kommenden Mittwoch, 29. Februar organisiert die Gewerkschaft Unia, unterstützt von SEV, Syndicom und VPOD im Rahmen des europäischen Aktionstages auf zwei Baustellen Aktionen mit der Forderung: Solidarhaftung jetzt: Stopp Lohndumping.

Wir laden Sie ein, über dies Aktionen zu berichten:

Bern:

12 Uhr, Baustelle Sutter (Wohnüberbauung) in 3322 Schönbühl, Ecke Lyssstrasse/Kanalweg, RBS-Linie S8 bis Haltestelle Schoppyland, grosse Baustelle gegenüber, Zelt im Bereich der Krane.

Kontaktpersonen: Carmen Rocha, Bauverantwortliche Unia Bern, Tel. 079 456 15 74 Roland Herzog, Sektionsleitung Unia Bern, Tel. 079 300 35 14 Vania Alleva, Mitglied der Geschäftsleitung Unia, Tel. 079 620 11 14

Lugano:

12.30 Uhr, Cantiere LAC di Lugano, Interventionen unter anderem von Vasco Pedrina, Saverio Lurati, Dario Cadenazzi

Kontaktperson: Enrico Borelli, Tel. 079 706 62 78

Weiterführende Informationen zum europaweiten Aktionstag finden Sie auch unter www.etuc.org

Einen ausführlichen Text (französisch), der die Hintergründe des Aktionstages auf europäischer Ebene sowie der Aktionen in der Schweiz aufzeigt, finden Sie unter http://bit.ly/ya9VgD

Kontakt:

Vasco Pedrina, Nationaler Sekretär Unia, Vice-President Building and 
Wood Workers' International, Tel. 079 772 37 47

Ewald Ackermann, SGB-Information, Tel. 031 377 01 09


Das könnte Sie auch interessieren: