Schweizerischer Gewerkschaftsbund SGB

Längere Kurzarbeit/ Richtiger Schritt, weitere müssen folgen

Bern (ots) - Der Schweizerische Gewerkschaftsbund (SGB) ist froh, dass der Bundesrat - wie von ihm gefordert - die Bezugsdauer für die Kurzarbeitsentschädigung verlängert. Damit können Entlassungen verhindert werden. Nun müssen weitere Schritte folgen. Wie der Bundesrat selbst feststellt, verschlechtert sich das wirtschaftliche Umfeld, was gekoppelt mit der Frankenüberbewertung um 20 Prozent enormen Druck auf unsere Löhne und Arbeitsplätze erzeugt. Deshalb braucht es einen Eurokurs von mindestens 1.40, Schutzmechanismen gegen eine Flucht in den Franken, schärfere flankierende Massnahmen (bspw. mehr Kontrollen und Mindestlöhne), Massnahmen gegen Renteneinbussen bei der Zweiten Säule sowie die Möglichkeit für KMU, sich gegen Wechselkursschwankungen abzusichern. Der SGB erwartet vom Bundesrat, dass er seine Verantwortung für die Arbeitnehmenden und Unternehmen wahrnimmt. Entschiedenes und rasches Handeln ist nötig.

Kontakt:

Peter Lauener, Leiter Kommunikation SGB
079 650 12 34



Weitere Meldungen: Schweizerischer Gewerkschaftsbund SGB

Das könnte Sie auch interessieren: