Schweizerischer Gewerkschaftsbund SGB

Einführung einer Wechselkursuntergrenze durch die SNB/ Wichtiger Schritt - zum Schutz der Löhne und Arbeitsplätze ist aber Untergrenze von 1.40 Fr./Euro notwendig

Bern (ots) - Der SGB begrüsst, dass die Schweizerische Nationalbank heute angekündigt hat, eine Untergrenze gegenüber dem Euro von 1.20 Fr./Euro mit allen Mitteln zu verteidigen. Wichtig ist ebenso die klare Aussage, dass der Franken auch auf diesem Niveau klar überbewertet ist und dass die Nationalbank bereit ist, weitergehende Massnahmen zu ergreifen. Weitergehende Massnahmen sind notwendig. Denn bei einem Kurs unter 1.40 Fr./Euro sind die Löhne und Arbeitsplätze der Arbeitnehmenden gefährdet. Der SGB erwartet von der Nationalbank, dass sie schnell eine Kursuntergrenze von 1.40 Fr./Euro anpeilt.

Kontakt:

Daniel Lampart, SGB-Chefökonom
079 205 69 11


Das könnte Sie auch interessieren: