Schweizerischer Gewerkschaftsbund SGB

SGB zur Finanzierung der Bahninfrastruktur/ Bahnen ausbauen statt verlottern lassen (Einladung Pressekonferenz)

    Bern (ots) - Auch nach dem Gotthard-Jahrhundert-Ereignis muss der Bahnausbau konsequent weiter gehen. Bahn 2030 ist ohne Abstriche voranzutreiben. Gleichzeitig sind die Unterhaltsrückstände zu be-seitigen. Dazu sind neue Finanzmittel bereit zu stellen.

    SGB und SEV, die Gewerkschaft des Verkehrspersonals, haben den Strauss der bisher präsentierten Finanzierungsvorschläge für Unterhalt und Ausbau des Bahnnetzes geprüft. An einer Me-dienkonferenz möchten wir Sie gerne über unsere Lösungsvorschläge orientieren. Gleichzeitig werden wir zusätzliche Massnahmen zur Netzsicherheit der Bahn darstellen und begründen.

    Diese Medienkonferenz, zu der wir Sie hiermit freundlich einladen, findet statt:

    Dienstag, 16. November 2010, 09.30 Uhr, Loosli-Saal (6. Stock) im Business Center vatterland Bern (Bärenplatz 2)

    Es nehmen teil:

    - Paul Rechsteiner, Präsident des SGB - Giorgio Tuti, Präsident SEV - Rolf Zimmermann, Leiter SGB-Sekretariat

Kontakt:
Ewald Ackermann, Information SGB
031 377 01 09 oder 079 660 36 14



Weitere Meldungen: Schweizerischer Gewerkschaftsbund SGB

Das könnte Sie auch interessieren: