Schweizerischer Gewerkschaftsbund SGB

Nationale Frauendemo vom 13. März 2010 Medieneinladung "Her mit dem schönen Leben!"

    Bern (ots) - Im Rahmen der 3. Internationalen Aktion der Marche mondiale des femmes findet am Samstag, 13. März 2010 in Bern die nationale Frauendemo unter dem Motto "Her mit dem schönen Leben!" statt. Die Marche mondiale des femmes und die Frauen des Schweizerischen Gewerkschaftsbundes (SGB) rufen zur grossen nationalen Aktion am Samstag, 13. März 2010 auf. Diese wird unterstützt von rund 50 Frauenorganisationen und -gruppierungen aus Parteien und Verbänden und reiht sich in die dritte internationale Aktion der Marche mondiale des femmes ein, die vom 8. März bis 17. Oktober 2010 stattfindet. Überall auf der Welt fordern Frauen ein Ende der Armut und der Gewalt an Frauen. Frauen fordern Die Frauen besammeln sich um 13.30 Uhr auf der Schützenmatte in Bern. Bereits da werden erste Statements abgegeben. Der farbige, mit attraktiven Bildsujets angeführte und rhythmisch begleitete Demonstrationszug wird auf dem Bundesplatz seinen Abschluss finden. An der Schlusskundgebung um ca. 14.15 Uhr auf dem Bundesplatz werden zehn Basisfrauen das Wort haben: In Kurzstatements werden sie zentrale Forderungen der in der Schweiz lebenden Frauen zu Themen wie Gewalt gegen Frauen, Frieden und Entmilitarisierung, Armut, Gleichstellung, Soziale Sicherheit und Service Public stellen. Die Frauenband Plugin Babes sorgt musikalisch für Power. Mit einem Fest in der Reithalle wird dieser Aktionstag abgeschlossen. Medieninformation Im Anschluss daran, ab 15.30 Uhr, stehen den interessierten Medien die Vertreterinnen der Organisatorinnen an der gemeinsamen Pressestelle (neben der Demobühne) zur Verfügung Michèle Spieler, Internationales Komitee und Schweizer Koordination Marche mondiale des femmes Christina Werder, Zentralsekretärin Gleichstellungspolitik SGB Stella Jegher, Verantwortliche Frauenrechte Amnesty International Schweizer Sektion An der Pressestelle wird Ihnen eine Dokumentation zur Verfügung stehen (info@sgb.ch; Natel: 079 660 36 14) Die Frauendemo wird organisiert von Marche Mondiale des femmes und der Frauenkommission des Schweizerischen Gewerkschaftsbundes und wird unterstützt von: ADF-SVF - Schweizerischer Verband für Frauenrechte, Aktion 8. März Basel Stadt, Amnesty International Schweizer Sektion, Antikapitalistische Linke, attac, BFFF - Basler Frauenvereinigung für Frieden und Fortschritt, BFS - Bewegung für den Sozialismus, cfd - Die feministische Friedensorganisation, CLAF  Frauenzentrale Neuenburg, comedia, CSP Schweiz, Dafne, DAO - Dachorganisation der Frauenhäuser Schweiz und Liechtenstein, E-Changer, Eefam - Einelternfamilien, Espace Femmes International, Evangelische Frauen Schweiz, FemCo - Feministische Koalition Schweiz, FemWiss - Verein Feministische Wissenschaft Schweiz, FIZ - Fachstelle Frauenhandel und Frauenmigration, Frauenbündnis zum 8. März Zürich, Frauengewerkschaft Schweiz, Frauenplatz Biel, Gewerkschaft Kommunikation, Grüne Schweiz, GSoA - Gruppe für eine Schweiz ohne Armee, Junge Grüne Schweiz, JUSO Schweiz, LOS - Lesbenorganisation Schweiz, NGO-Koordination post Beijing Schweiz, Organisation der kurdischen und türkischen Migrantinnen, Schweizerischer Katholischer Frauenbund, SEV, SGB - Schweizerischer Gewerkschaftsbund, SIT - Syndicat interprofessionnel de travailleuses et travailleurs, Solidarität, SP-Frauen Schweiz, SSM, SUB - StudentInnenschaft der Universität Bern, Syna, TERRE DES FEMMES Schweiz, transfair - Der Personalverband, Unia, vpod, VSS - Verband Schweizerischer StudentInnenschaften, WIDE Switzerland, ZOff!

Kontakt:
Michèle Spieler, Schweizer Koordination Marche mondiale des femmes,
michele@marchemondiale.org, Natel: 076 453 50 50,
www.marchemondiale.ch
Christina Werder, Zentralsekretärin Gleichstellungspolitik,
Schweizerischer Gewerkschaftsbund SGB, Natel: 079 341 90 01,
www.sgb.ch



Weitere Meldungen: Schweizerischer Gewerkschaftsbund SGB

Das könnte Sie auch interessieren: