Schweizerischer Gewerkschaftsbund SGB

SGB interveniert bei Bundesrätin Leuthard Kurzarbeit auf 24 Monate verlängern

    Bern (ots) - Dank der Kurzarbeit sind in der gegenwärtigen Krise viele Stellen erhalten worden. Die vom Bundesrat auf den 1. April 2009 vorgenommene Verlängerung auf 18 Monate hat viel dazu beigetragen. Bald werden jedoch zahlreiche Unternehmen die neue Obergrenze von 18 Monaten erreichen. Damit die Betriebe weiterhin auf Kurzarbeit setzen und so Stellen erhalten können, ist eine nochmalige Verlängerung auf 24 Monate notwendig. Dazu hat der SGB heute bei Bundesrätin Leuthard interveniert und diese per Brief aufgefordert, dem Bundesrat eine Verlängerung auf 24 Monate zu beantragen. Der SGB gibt zu bedenken, dass aus Gründen der Planungssicherheit in den Firmen ein rascher Entscheid wichtig ist. Entsprechend haben sich auch die Kantonsregierungen im Jurabogen geäussert.

Kontakt:
Schweizerischer Gewerkschaftsbund
Auskünfte:         Daniel Lampart, 031 377 01 16 oder 079 205 69 11
                         Ewald Ackermann, 031 377 01 09 oder 079 660 36 14



Weitere Meldungen: Schweizerischer Gewerkschaftsbund SGB

Das könnte Sie auch interessieren: