Schweizerischer Gewerkschaftsbund SGB

Breites Frauenbündnis für ein sozial flexibles Rentenalter - Jenseits der Ideologien: Ein Ja der Frauen, ein Ja für die Frauen

    Bern (ots) - Das Frauenbündnis AHV* deckt fast das gesamtschweizerische frauenpolitische Spektrum ab. Dieses umfassende Bündnis jenseits der ideologischen Grenzen ist überzeugt, dass ein sozial flexibles AHV-Alter für Frauen besonders wichtig ist. An einer Medienkonferenz legen prominente Vertreterinnen dar, warum ihre Organisation die Volksinitiative "für ein flexibles AHV-Alter" unterstützt.

    Die Medienorientierung findet statt am

    Montag, 20. Oktober 2008 um 10.30 Uhr im Hotel Bern, Saal 5, Zeughausgasse 9, Bern.

    An der Medienorientierung werden teilnehmen:

    - Rosmarie Zapfl, Präsidentin der alliance F, alt CVP-Nationalrätin - Ruth Dreifuss, alt Bundesrätin - Susanne Calligaris, Vorstandsmitglied Schweizerischer Katholischer Frauenbund - Etiennette J. Verrey, Präsidentin Eidgenössische Kommission für Frauenfragen - Liselotte Fueter, Vizepräsidentin Evangelische Frauen Schweiz

    * Das Frauenbündnis AHV ist im Februar 2008 gegründet worden, nachdem die nationalrätliche Kommission beschlossen hatte, das Rentenalter der Frauen zu erhöhen, ohne ein sozial flexibles AHV-Alter einzuführen. Für das breit zusammengesetzte, alle relevanten Frauenorganisationen umfassende Bündnis ist klar: Keine Rentenaltererhöhung der Frauen ohne sozial flexibles AHV-Alter.

Kontakt:
Auskunft: Christina Werder: 079 341 90 01



Weitere Meldungen: Schweizerischer Gewerkschaftsbund SGB

Das könnte Sie auch interessieren: