Schweizerischer Gewerkschaftsbund SGB

Für menschenwürdige Arbeit - gemeinsam gegen Armut

Bern (ots) - Weltweit finden dieser Tage Aktionen gegen die Armut statt. Am 17. Oktober findet mit dem "White Band Day" der Höhepunkt statt. Dieser läuft unter dem Motto: "Für menschenwürdige Arbeit eintreten!". Diese vom Internationalen Gewerkschaftsbund (IGB) weltweit mitgetragene Kampagne hat zum Ziel, dass alle von der Globalisierung profitieren können. Bisher hat die Globalisierung vor allem dazu beigetragen, die Verteilung der notwendigen Güter noch ungleicher zu verteilen. Als Teil der internationalen Gewerkschaftsbewegung beteiligt sich der Schweizerische Gewerkschafts-bund (SGB) zusammen mit dem Schweizerischen Arbeiterhilfswerk (SAH) sowohl an der IGB-Kampagne als auch an der von Alliance Sud gestarteten Kampagne für 0,7 Prozent Entwicklungsausgaben des Bruttonationaleinkommens. 70 Rappen von 100 in der Schweiz verdienten Franken für den Einsatz gegen Hunger und Armut und für menschenwürdige Arbeit ist nicht viel. Aber mit soviel können wir einen substantiellen Beitrag zu mehr Gerechtigkeit in der globalisierten Welt leisten. Der SGB sammelt deshalb auch Unterschriften für die "Petition 0,7% - Gemeinsam gegen Armut", und am Sitz des SGB wird mit dem Heraushängen von entsprechenden gut sichtbaren Fahnen dieser Forderung Nachdruck gegeben. Kontakt: Auskünfte: Peter Sigerist, 079 / 404 56 85

Das könnte Sie auch interessieren: