Schweizerischer Gewerkschaftsbund SGB

Reminder: Ganzheitliches Konzept der Gewerkschaften für ältere Arbeitnehmer

      Bern (ots) - Am nächsten Dienstag stellt der Schweizerische
Gewerkschaftsbund SGB sein Zwei-Schienen-Konzept ältere Arbeitnehmer
vor.

    Plötzlich sind sie begehrt, die älteren Arbeitnehmer – zumindest auf dem Papier und in den Sonntagsreden der Arbeitgeberfunktionäre. Die Realität sieht anders aus: Wer ab 50 eine Stelle sucht, stösst nach wie vor auf grösste Schwierigkeiten. Die Beschäftigungsquote älterer Arbeitnehmer ist nach wie vor rückläufig; sehr viele Beschäftigte über 50 haben Angst, ihre Stelle zu verlieren.

      Der Schweizerische Gewerkschaftsbund hat klare Vorstellungen, wie
die Chancen älterer Arbeitnehmer in der Arbeitswelt verbessert, ihr
Schutz gestärkt, ihre Arbeitsbedingungen angepasst und die soziale
Absicherung verbessert werden kann.

An einer Medienkonferenz möchten wir Ihnen das Zwei-Schienen-Konzept für ältere Arbeitnehmer des SGB und den entsprechenden Forderungskatalog an Behörden und Arbeitgeber vorstellen. Sie findet statt am

    Dienstag, 26. Juni 2007 um 9.30 Uhr im Hotel Kreuz, Saal Fischer, Zeughausgasse, Bern.

    An der Medienkonferenz werden teilnehmen:

- Nationalrat Paul Rechsteiner, Präsident SGB

- Nationalrat Christian Levrat, Vizepräsident SGB und Präsident der Gewerkschaft Kommunikation

- Andreas Rieger, Vizepräsident SGB und Copräsident der Gewerkschaft Unia

- Colette Nova, geschäftsführende Sekretärin SGB

An der Medienkonferenz wird eine Pressemappe abgegeben.

Pietro Cavadini Leiter Abteilung Information und Kampagnen Tel. 079 353 01 56



Weitere Meldungen: Schweizerischer Gewerkschaftsbund SGB

Das könnte Sie auch interessieren: