Schweizerischer Gewerkschaftsbund SGB

Neues Gesicht beim SGB Manuela Bruderer als Zentralsekretärin für Wirtschaft und Arbeitsmarkt gewählt

      Bern (ots) - Der SGB-Vorstand hat an seiner gestrigen Sitzung
Manuela Bruderer als neue Zentralsekretärin für Wirtschafts- und
Arbeitsmarktpolitik gewählt. Bruderer wird ihre 80 %-Stelle am
1.4.07 antreten; bis zu diesem Zeitpunkt wird die genaue
Dossierzuständigkeit mit SGB- Chefökonom Daniel Lampart geklärt. Die
Wirtschaftsabteilung des SGB wird - nach dem Abgang von Serge
Gaillard - ab diesem Datum wieder über volle personelle Ressourcen
verfügen.

Manuela Bruderer, geboren 1974, hat nach einer kaufmännischen Lehre an der Universität Zürich Politologie, Publizistik sowie Sozial- und Wirtschaftsgeschichte studiert und mit einem Lizentiat über die europäische Sozialpolitik abgeschlossen. Berufliche Erfahrung holte sich das aktive VPOD- und SP-Mitglied anschliessend als wissenschaftliche Assistentin am Institut für Politikwissenschaft der Universität Zürich und als Mitarbeiterin der Koordinationsstelle für Aussenbeziehungen des Kantons St. Gallen. Hier leitete sie insbesondere die grenzüberschreitende EU-Initiative Intereg III im Auftrag der Ostschweizer Regierungskonferenz. Auskünfte: Ewald Ackermann, 031. 377 01 09



Weitere Meldungen: Schweizerischer Gewerkschaftsbund SGB

Das könnte Sie auch interessieren: