Schweizerischer Gewerkschaftsbund SGB

Eidg. Abstimmung - SGB: Abfuhr für die Isolationisten am rechten Rand

Bern (ots) - Der Schweizerische Gewerkschaftsbund SGB ist über die Annahme des Osthilfegesetzes erfreut. Ein weiteres Mal haben die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger in einer wichtigen europapolitischen Frage den Isolationisten und Nationalisten am rechten politischen Rand eine Abfuhr erteilt. Eine Mehrheit der Schweizerinnen und Schweizer will, dass sich unser Land am europäischen Integrationsprozess aktiv beteiligt – Isolation ist für sie keine Option. Eine solche Beteiligung ist allerdings nicht zum Nulltarif zu haben, auch der bilaterale Weg umfasst für beide Seiten ein Geben und ein Nehmen. Für den SGB ist wichtig, dass bei der Umsetzung der jetzt gutgeheissenen Osthilfe auch die Anliegen der Gewerkschaften berücksichtigt werden. Der SGB fordert deshalb, dass ein Teil der Hilfe für den Aufbau von Gewerkschaften und Ge¬samtarbeitsverträgen eingesetzt wird. Denn in den Ländern Osteuropas braucht es neben Wirtschaftswachstum auch starke Arbeitgeber- und Arbeitnehmerorganisationen sowie gute Gesamtarbeitsverträge. Nur so können die Sozial- und Lohnstandards in diesen Ländern verbessert werden. Auskunft: Serge Gaillard, Tel. 079-353 11 06 Pietro Cavadini, Tel. 079-353 01 56

Das könnte Sie auch interessieren: