Schweizerischer Gewerkschaftsbund SGB

Resolution SGB-Vorstand mit den Streikenden von Swissmetal in Reconvilier solidarisch

Bern (ots) - Der heute in Bern versammelte Vorstand des Schweizerischen Gewerkschaftsbundes (SGB) hat einstimmig folgende Resolution verabschiedet: „Der SGB-Vorstand versichert die seit acht Tagen streikende Belegschaft der Swissmetal in Reconvilier seiner voller Unterstützung und Solidarität. Mit Nachdruck fordert der SGB-Vorstand die Unternehmensleitung auf, sich an die Ende 2004 nach einem ersten Streik zwischen den Sozialpartnern unter Beteiligung des Kantons Bern abgeschlossene Vereinbarung und die darin enthaltene Standortgarantie für Reconvilier zu halten. Der SGB-Vorstand verlangt, dass die vor Streikausbruch ausgesprochenen 27 Kündigungen sowie die von Swissmetall-Direktor Hellweg ausgesprochene Aussperrung der streikenden Arbeiter/innen unverzüglich zurück genommen wird. Dieses mehr als despektierliche und auf Eskalation setzende Verhalten gegenüber Mitarbeitenden mit jahrzehntelanger Berufserfahrung muss nun endlich einem kooperativen Geist weichen – verlangt sind sofort Verhandlungen mit der Belegschaft und der sie vertretenden Gewerkschaft. In diesem Sinn appelliert der SGB-Vorstand auch an den Verwaltungsrat der Swissmetal. Er erinnert daran, dass die bis jetzt sture Haltung der Unternehmensleitung nicht nur das Unternehmen selbst sondern auch seine Kunden und Zulieferer trifft. Der SGB-Vorstand fordert zudem alle Arbeitnehmenden dieses Landes dazu auf, die Streikenden in Reconvilier tatkräftig zu unterstützen.“ Das Postkonto des Streikfonds für die Swissmetal-Belegschaft lautet: 25-15205-0 Vermerk: Streikfonds Boillat. Auskünfte: Ewald Ackermann, Tel. 031/377 01 09

Das könnte Sie auch interessieren: