Schweizerischer Gewerkschaftsbund SGB

Der SGB zur Ausführungsverordnung flankierende Massnahmen Rasches und griffiges Umsetzen nötig

      Bern (ots) - Der SGB begrüsst, dass die Verordnung über die
Ausführungsbestimmungen zu den verstärkten flankierenden Massnahmen
rasch erlassen werden soll. Ein rasches Vorgehen ist nötig, damit
die verstärkten flankierenden Massnahmen bereits im nächsten Jahr
greifen und so ein wirksamer Schutz gegen Lohndumping verwirklicht
wird.

    Der SGB steht hinter den vorgeschlagenen Änderungen. Im Bau besteht die Gefahr, dass die Temporärfirmen den mit dem Landesmantelvertrag gesetzten Standard unterlaufen wollen. Deshalb ist es nötig, dass ausländische Entsende-Arbeitgeber die Beiträge an den frühzeitigen Altersrücktritt FAR ab dem ersten Tag bezahlen.

    Auskünfte:

Serge Gaillard, 079 / 353 11 06 Ewald Ackermann, 031 / 377 01 09



Weitere Meldungen: Schweizerischer Gewerkschaftsbund SGB

Das könnte Sie auch interessieren: