Schweizerischer Gewerkschaftsbund SGB

Der SGB zum heutigen Swiss-Entscheid Beschäftigung und Hub Zürich sichern

      Bern (ots) - Der SGB stellt fest, dass aufgrund der aktuellen
Gegebenheiten eine Alternative zur heutigen Vereinbarung nicht
realistisch gewesen wäre. Der SGB nimmt die Zusicherungen der
Lufthansa zur Kenntnis, dass der Hub Zürich und die davon abhängigen
Arbeitsplätze erhalten werden sollen. Er bedauert jedoch, dass die
Regierung diesbezüglich keine schriftlichen Zusicherungen erwirkt
hat.

    Die Sicherung der Beschäftigung und der internationalen Anbindung der Schweiz sind die vorrangigen Ziele des SGB und der bei der Swiss vertretenen Arbeitnehmer-Organisationen. Sie werden sich dafür einsetzen, dass die Absichtserklärungen umgesetzt werden. Insbesondere fordern sie:

    · dass der Hub Zürich erhalten bleibt. Dazu hat der Bundesrat in der Übergangszeit seinen Einfluss geltend zu machen.

· Die Swiss hat auch unter neuer Führung die Verträge mit den Zulieferfirmen zu respektieren und nach Ablauf der Fristen zu erneuern.

· Die Arbeitsbedingungen sind weiterhin sozialpartnerschaftlich zu regeln. Bestehende GAV sollen weiter geführt werden. Weil der Konkurrenzdruck sich in Zukunft intensivieren dürfte und dieser nicht auf dem Rücken der Beschäftigten ausgetragen werden darf, sind die GAV auf alle Zulieferfirmen auszudehnen.

Auskünfte: Serge Gaillard 079. 353 11 06
                            Ewald Ackermann, 031. 377 01 09



Weitere Meldungen: Schweizerischer Gewerkschaftsbund SGB

Das könnte Sie auch interessieren: