Schweizerischer Gewerkschaftsbund SGB

Personenfreizügigkeit, Lohndumping und Arbeitslosigkeit

      Bern (ots) - In verschiedenen Regionen unseres Landes ist es in den
letzen Wochen und Monaten unter Ausnützung der Personenfreizügigkeit
zu missbräuchlichen Unterbietungen der Lohn- und Arbeitsbedingungen
gekommen. Gleichzeitig nimmt die Arbeitslosigkeit zu. Zahlreiche
Kantone vernachlässigen nach wie vor die Kontrollen gegen
Lohndumping. Abklärungen des Schweizerischen Gewerkschaftsbundes
deuten darauf hin, dass in den meisten Kantonen noch kaum
Instrumente und Personal zur Verfügung stehen, um Lohndumping durch
die Personenfreizügigkeit zu verhindern. An einer Medienkonferenz
möchten wir Sie über die Rückstände bei der Umsetzung der
flankierenden Massnahmen 1 und unsere Forderungen zu den
flankierenden Massnahmen 2 informieren.

    Die Medienkonferenz findet statt am 21. Oktober, um 9.30 Uhr im Hotel Kreuz, Saal Hodler, Zeughausgasse 41, Bern.

    Es werden teilnehmen:

Nationalrat Paul Rechsteiner, Präsident SGB

Ständerat Ernst Leuenberger, Vizepräsident SGB und Präsident SEV

Vasco Pedrina, Vizepräsident SGB und Präsident GBI

Serge Gaillard, Sekretariatsleiter SGB

Regula Rytz, Zentralsekretärin SGB

    Es wird eine Pressemappe abgegeben.

Auskünfte: Pietro Cavadini, 079/353 01 56



Weitere Meldungen: Schweizerischer Gewerkschaftsbund SGB

Das könnte Sie auch interessieren: