Schweizerischer Gewerkschaftsbund SGB

SGB-Jahres-Pressekonferenz 7.1.2004

Bern (ots) - Sehr geehrte Damen und Herren liebe Kolleginnen und Kollegen Der Bundesrat ist nach rechts gerutscht. Die Gefahr, dass im Rahmen des Sparpaketes II die Sozialversicherungen angegriffen werden und dass unverantwortliche Steuersenkungssysteme beschlossen werden, hat zugenommen. Was stellt der SGB den drohenden ultraliberalen Reformen entgegen? Mit welchen wirtschafts-, finanz- und steuerpolitischen Prioritäten soll der sich ankündigende Aufschwung gesichert werden? Wo ist dafür zu investieren? Welche Ziele stellt der SGB in den Sozialversicherungen, in der Familienpolitik, in der Regelung der Stromversorgung oben an? Auf diese Fragen geben Ihnen anlässlich der SGB-Jahrespressekonferenz Mittwoch, 7.1.2004, um 10.45 Uhr Hotel Kreuz (Saal Fischer), Zeughausgasse 41, Bern die folgenden Vertreter/innen des SGB Antworten: Paul Rechsteiner, Präsident des SGB Serge Gaillard, Leiter des SGB-Zentralsekretariates Colette Nova, geschäftsführende Sekretärin des SGB Rolf Zimmermann, geschäftsführender Sekretär des SGB Natalie Imboden, Zentralsekretärin des SGB Wir laden Sie herzlich zu unserer Jahrespressekonferenz ein und wünschen Ihnen frohe Festtage und ein gutes neues Jahr. Mit freundlichen Grüssen Ewald Ackermann (031/377 01 09) PS: Unterlagen werden an Ort und Stelle abgegeben.

Das könnte Sie auch interessieren: