Partec GmbH

Deutsche Innovation zur HIV/AIDS-Diagnostik wird 2,5 Millionen Mal im Jahr 2008 angewendet
"CyFlow" von Partec baut weltweite Marktführerschaft in Entwicklungs- und Schwellenländern aus

    Görlitz (ots) - Das deutsche Biotechnologieunternehmen Partec GmbH aus Görlitz baut seine weltweite Marktführerschaft im Bereich HIV/AIDS-Diagnostik in Entwicklungs- und Schwellenländern aus. Im Jahr 2008 wurden mit der eigens entwickelten portablen, robusten und besonders kostengünstigen "CyFlow"-Technologie rund 2,5 Millionen Untersuchungen bei mehr als einer Million HIV/AIDS-Patienten durchgeführt. Durch die Partec-Innovation konnten die Anwendungskosten von bisher 160 Euro pro Jahr und pro Patient auf nunmehr acht Euro um den Faktor 20 gesenkt werden.

    "CyFlow"-Geräte sind nahezu in sämtlichen Ländern Subsahara-Afrikas im Einsatz. Allein in Nigeria werden für die Patientenversorgung 250 Systeme in Krankenhäusern, Medizinstationen und humanitären Hilfsprojekten benutzt. Daneben kommt die Technologie in Asien, Lateinamerika, Europa und den USA zur Anwendung. Im Dezember 2008 wird das insgesamt 1000. "CyFlow"-Gerät seit der ersten Vorstellung auf der XIV. Internationalen AIDS-Konferenz in Barcelona im Juli 2002 ausgeliefert.

    Mit "CyFlow" können bei HIV-Infizierten und AIDS-Erkrankten Bluttests durchgeführt werden, die anhand der Messung der CD4-Lymphozyten Auskunft über den Zustand des Immunsystems der Patienten geben. Dieser erforderliche Test ist die wesentliche Basis für den anschließenden Einsatz von antiretroviralen Medikamenten zur überlebenswichtigen Stabilisierung des Immunstatus. Weltweit gibt es rund 33 Millionen HIV-Infizierte. Mehr als 95 Prozent davon leben in armen Ländern, insbesondere in Afrika und Asien.

    Partec ruft Wettbewerb zum Welt-Aids-Tag aus

    Zum Welt-Aids-Tag am 1. Dezember 2008 ruft Partec einen weltweiten Wettbewerb aus, bei dem sich Hilfsprojekte bewerben können, die sich im Kampf gegen HIV/AIDS engagieren. Der Sieger des Wettbewerbs wird ein Jahr lang kostenfrei mit der notwendigen HIV/AIDS-Diagnostik von Partec unterstützt. Bewerber können bis zum 31. März 2009 eine detaillierte Darstellung ihres Projektes inklusive einer Begründung, warum speziell ihr Projekt gefördert werden soll, einsenden. Weitere Informationen stehen im Internet unter www.partec.com/worldaidsday zur Verfügung. Einsendungen werden per E-Mail an worldaidsday@partec.com oder per Fax an  +49 (0)3581 874670 entgegengenommen.

    Technologisch basiert "CyFlow" auf der Erfindung der "fluoreszenzbasierten Durchflusszytometrie" durch Professor Wolfgang Göhde von der Universität Münster, der das entsprechende Patent vor fast genau 40 Jahren im Dezember 1968 anmeldete. Seine Schlüsseltechnologie kommt heutzutage weltweit in Krankenhäusern als Standardmethode im Bereich der automatisierten Blutzell- und Krebszellanalyse zum Einsatz. Weitere Anwendungsfelder sind Mikrobiologie, Agrosciences sowie Qualitätskontrolle in der Lebensmittelindustrie.

    Mehr Informationen: www.partec.com


ots Originaltext: Partec GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Partec GmbH
Am Flugplatz 13, 02828 Görlitz, Germany
Claudia Khmel
Fax:  +49 (0)3581 8746-70
Mail: c.khmel@partec.com
Web:  www.partec.com



Weitere Meldungen: Partec GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: