BuchBasel / MCH Group

Schlussbericht: BuchBasel hat sich etabliert

    Basel (ots) - Die BuchBasel hat mit ihrer jüngsten Ausgabe ihre Bedeutung als wichtige Schweizer Literatur- und Medienplattform für ein breites Publikum bestätigt. 41'920 Besucherinnen und Besucher (plus vier Prozent gegenüber 2005) aus der gesamten Schweiz und aus Süddeutschland interessierten sich an den drei Messetagen für die Angebote der 396 ausstellenden Verlage und nahmen an den zahlreichen Festivalveranstaltungen teil. Rund 300 international und national bekannte Autoren, Illustratoren, Künstler, Schauspieler und Moderatoren traten tagsüber in den Messehallen und am Abend in der Stadt auf. Das Publikum zeigte sich begeistert von der Vielfalt der angebotenen Literatur, die Aussteller lobten das qualifizierte Besucherinteresse. Drei Viertel der Besucher haben direkt an den Verlagsständen etwas gekauft. Die BuchBasel mit ihren parallel stattfindenden Festivals - dem Literatur-, Jugendliteratur-, Kinderliteratur- und Comicfestival - gehört zu den grossen literarischen Veranstaltungen im europäischen Raum. Die nächste BuchBasel findet vom 11. bis 13. Mai 2007 statt.

    Das Konzept der BuchBasel - die in der Schweiz einzigartige Kombination aus Buchmesse und Literaturfestivals - hat sich bei Ausstellern und Besuchern endgültig etabliert. «Die Messepräsenz in Basel ist für unsere Verlagsgruppe eine wichtige Massnahme zur Imagepflege, wir nehmen bereits seit der Premiere an der BuchBasel teil», unterstreicht Thomas Weigelt von der deutschen Verlagsgruppe Lübbe aus Bergisch-Gladbach. «In diesem Jahr sind wir sehr zufrieden mit der Besucherfrequenz und dem grossen, differenzierten Interesse des Schweizer Publikums.» Weigelt weiter: «Unser Auftritt an der BuchBasel 2006 war der erste mit einem individuellen Messestand, diese Investition hat sich für uns jetzt schon ausgezahlt.» Liliane Studer vom Limmat Verlag in Zürich betont: «Wir waren in diesem Jahr zum ersten Mal mit einem eigenen Stand vertreten. Das hat sich gelohnt, denn für die Besucher waren wir stärker präsent als in den Vorjahren, wo wir in einem Gemeinschaftsstand auftraten. Unsere Kontakte haben qualitativ davon profitiert.» Willy Ernst vom neu ausstellenden Piper Verlag (München) wertet den Messeauftritt des renommierten deutschen Verlagshauses in Basel als «vollen Erfolg». «Unsere Marke war gefragt beim Schweizer Publikum, ausserdem hatten wir gute Kontakte mit den Buchhändlern», so Willy Ernst. Einer der ältesten Kinder- und Jugendbuchverlage in Deutschland, der Thienemann Verlag (Stuttgart) plant nach Aussagen seiner Vertreterin Anja Wenk schon für die nächste Ausgabe der BuchBasel: «Wir möchten künftig gern mit anderen deutschen Kinder- und Jugendbuchverlagen gemeinsam in Basel auftreten, um Synergien zu nutzen und die Aufmerksamkeit des Publikums zu erhöhen».

    Die Mehrheit der ausstellenden Verlage wertete ihre Messepräsenz in Basel wiederum als erfolgreich. Sie hoben vor allem das qualifizierte Publikumsinteresse und die Kauffreudigkeit der Besucher hervor.

    Die Besucherbefragung zur BuchBasel 2006 zeigt, dass 76 Prozent der Besucherinnen und Besucher die Messe positiv beurteilen, zwei Drittel wollen die Messe im kommenden Jahr wieder besuchen. Zur Buch- und Medienmesse kamen in diesem Jahr deutlich mehr überregionale Besucher, vor allem aus der Ost- und Zentralschweiz sowie aus dem Raum Bern/Solothurn. 22 Prozent der Besucher - das sind neun Prozent mehr als zur BuchBasel 2005 - reisten aus dem Ausland an, die meisten von ihnen aus Süddeutschland. Drei Viertel der Besucher haben direkt an den Verlagsständen etwas gekauft.

Die nächste BuchBasel findet vom 11. bis 13. Mai 2007 statt.

ots Originaltext: BuchBasel
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Ansprechpartnerin für die Medien
Kathrin Ebner, Kommunikationsleiterin
Tel.      +41/58/206'31'33
Fax        +41/58/206'21'82
E-Mail: kathrin.ebner@messe.ch

MCH Messe Schweiz (Basel) AG
BuchBasel
CH-4005 Basel |
www.buchbasel.ch



Weitere Meldungen: BuchBasel / MCH Group

Das könnte Sie auch interessieren: