BuchBasel / MCH Group

BuchBasel 2004 auf erfolgreichem Kurs

    Basel (ots) - Erfolg versprechende Aussichten für die BuchBasel 2004: rund drei Monate vor Messestart verzeichnet die Internationale Buch- und Medienmesse mit Literatur- und Jugendliteraturfestival (7. bis 9. Mai 2004) einen erfreulichen Anmeldestand. Mitte Januar haben sich bereits 25 Prozent mehr Aussteller als zum gleichen Zeitpunkt in 2003 angemeldet, darunter einige namhafte Neuaussteller wie der S. Fischer Verlag (Frankfurt/ Main), der Diogenes Verlag (Zürich) und das Patmos Verlagshaus (Düsseldorf). Ebenfalls definitiv mit dabei sind renommierte Verlage aus der Schweiz und Deutschland, die bereits an der Premiere der BuchBasel im letzten Jahr teilgenommen haben, darunter: Ammann Verlag (Zürich), Carlsen Verlag (Hamburg), Econ (München), Eichborn Verlag (Frankfurt/Main), Kiepenheuer & Witsch (Köln),  Limmat Verlag (Zürich), Lübbe Verlagsgruppe (Bergisch-Glattbach) und Ullstein Verlag (München). Für das parallel stattfindende Literaturfestival wurden bereits international bekannte Autoren und Autorinnen verpflichtet.

    Angebot und Partner der BuchBasel 2004

    An der BuchBasel 2004 vom 7. bis 9. Mai in der Messe Basel beteiligen sich auch der SBVV, Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband, die Börsenvereine des deutschen Buchhandels aus Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen sowie das Kulturministerium aus Ungarn. Gemeinsame Aktionen sind ausserdem mit dem Salon du Livre in Saint-Louis/Frankreich geplant.

    Die MesseBuchhandlung - mit einem umfassenden Angebot an Büchern, die direkt vor Ort gekauft werden können - wird in 2004 wieder vom Basler Buchhändler- und Verleger-Verein organisiert.

    Erstmals findet während der BuchBasel 2004 die Preisverleihung des "Oberrheinischen Rollwagens" statt. Dieser renommierte Kurzgeschichten-Wettbewerb wird bereits zum 22. Mal organisiert, Thema ist in diesem Jahr: "Kindergeschichten". Partner des "Oberrheinischen Rollwagens" sind die Basler Zeitung (Schweiz), die Stadt Saint-Louis (Frankreich) sowie die beiden Studios des Südwestrundfunks in Karlsruhe und Freiburg (Deutschland). Die Preisverleihung startet am Sonntag, 9. Mai 2004, in der Messe Basel.

    Die internationale Buch- und Medienmesse bietet ein inhaltlich breites Angebot: Belletristik, Kinder- und Jugendbücher, Sach- und Fachbücher, antiquarische Bücher, Hörbücher, Zeitungen und Zeitschriften, Musik, Fotos, Kalender und Karten.

    Literaturfestival 2004

    Die Programmgestaltung des parallel zur BuchBasel 2004 stattfindenden Literaturfestivals läuft auf Hochtouren. Die Kommission unter der Leitung von Matthyas Jenny, Leiter des Literatur- und Jugendliteraturfestivals 2004, konnte bereits international bekannte Autoren und Autorinnen verpflichten. Erstmals werden neben dem literarischen Autorenforum in diesem Jahr auch Sachbücher im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stehen. Das neue Sachbuchforum bietet Referate, Diskussionen, Podien und Lesungen rund um die Themen des Alltags.

    Zur Finanzierung des Literaturfestivals 2004 haben der Kanton Basel-Stadt und die Christoph Merian Stiftung bereits wichtige Beiträge gesprochen: Mitte Januar bewilligte der Regierungsrat des Kantons Basel-Stadt 200'000 Franken aus Lotteriefonds-Mitteln. Die Christoph Merian Stiftung unterstützt das Festival mit 50'000 Franken. Die Finanzierungsentscheide der anderen potenziellen Partner stehen noch aus, sie werden in den kommenden Wochen gefällt.

    Jugendliteraturfestival und Kinderprogramm

    Die Jugendlichen haben an der BuchBasel 2004 ein eigenständiges Forum: das neue Jugendliteraturfestival. Literatur von, über und für Jugendliche, Podiumsgespräche zu Jugendthemen, Lesungen und Diskussionsrunden werden den Dialog unter den Jugendlichen und mit den Erwachsenen fördern sowie den Jugendlichen den Zugang zu Büchern und Medien erleichtern. Das Jugendliteraturfestival wird von den Jugendlichen zum Teil selbst konzipiert und organisiert.

    Spezielle Programme für Kinder zwischen 4 und 10 Jahren finden in der Kinderbuchhalle - einem separaten Bereich innerhalb der BuchBasel 2004 - statt. Die Kinder werden hier auf vielfältige und vergnügliche Art mit Büchern und mit dem Lesen in Kontakt kommen und können spielerisch die Faszination der Sprache erleben.

    Nationales Jugendpressefestival und "Goldene Feder"

    Die "Schweizerische Vereinigung der Jugendpresse", ASPJ organisiert parallel zur BuchBasel 2004 ein nationales Jugendpressefestival. Ziele des Festivals sind die Präsentation der Jugendmedien in der Schweiz, der gemeinsame Erfahrungsaustausch unter den Jungjournalisten sowie die Vermittlung von journalistischem und medienspezifischem Wissen.

    Ein Höhepunkt des Jugendpressefestivals ist die Verleihung der "Goldenen Feder", die publizierte Texte von Jungjournalisten zwischen 17 und 25 Jahren prämiert. Thema dieses Schweizer Nachwuchs- journalistenpreises ist in diesem Jahr "Jugendarbeitslosigkeit". Der Sonderpreis "Literarischer Text" für Jungjournalisten im Alter zwischen 13 und 16 Jahren wird ebenfalls im Rahmen des Jugendpressefestivals an der BuchBasel 2004 verliehen. Für beide Jugendwettbewerbe ist der Einsendeschluss der 30. März 2004 (www.jugendpresse.ch).

    Das nationale Jugendpressefestival wird unterstützt vom Bundesamt für Kultur, von der Abteilung Jugend, Familie und Prävention des Justizdepartements des Kantons Basel-Stadt sowie von der Oertli-Stiftung in Zürich.

    Detaillierte Informationen zur BuchBasel 2004 und zum Literaturfestival sowie die aktuelle Ausstellerliste sind unter www.buchbasel.ch abrufbar.

ots Originaltext: BuchBasel 2004
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Kathrin Ebner
Kommunikationsleiterin
MCH Messe Basel AG
4005 Basel
Tel.         +41/58/206'31'33
Fax<.        +41/58/206'21'82
E-Mail:    kathrin.ebner@messe.ch
Internet: http://www.buchbasel.ch

Informationen zur Buch- und Medienmesse:
Stephan Lips
Messeleiter
MCH Messe Basel AG
4005 Basel
Tel.         +41/58/206'22'40
Fax:         +41/58/206'21'71
E-Mail:    stephan.lips@messe.ch
Internet: http://www.buchbasel.ch

Informationen zum Literatur- und Jugendliteraturfestival:
Matthyas Jenny
Leiter Literatur- und Jugendliteraturfestival
Verein Literaturfestival Basel
Bachlettenstr. 7
4054 Basel
Tel./Fax  +41/61/271'49'20
E-Mail:    mjenny@tiscalinet.ch
Internet: http://www.literaturfestivalbasel.ch

Informationen zum nationalen Jugendpressefestival:
Daniel M. Bühlmann
Schweizerische Vereinigung der Jugendpresse, ASPJ
Postfach
1705 Fribourg
Mobile:    +41/79/351'86'57
E-Mail:    info@jugendpresse.ch
Internet: http://www.jugendpresse.ch



Weitere Meldungen: BuchBasel / MCH Group

Das könnte Sie auch interessieren: