comparis.ch AG

comparis.ch zur Preissenkung von M-Budget Mobile - Preisführerschaft nicht zurückerobert

Zürich (ots) - Vor drei Wochen hat Aldi seine Handy-Tarife bekannt gegeben. Mit einem durchschnittlichen Minutenpreis von 24 Rappen war das Prepaid-Angebot günstiger als dasjenige von M-Budget Mobile. Die Migros hat nun reagiert, bleibt jedoch mit einem Minutenpreis von 28 Rappen über dem Preisniveau von Aldi. Das M-Budget Mobile-Angebot bietet aber für Kunden, die häufig ins oder im Ausland telefonieren, attraktive Preise. Zürich - Mit einem Einheitstarif fürs In- und Ausland von 28 statt 33 Rappen pro Minute wird M-Budget etwas günstiger, ist jedoch weiterhin teurer als Aldi. Aldis «Salut Mobile» kostet durchschnittlich 24 Rappen pro Minute, unter der Annahme, dass je die Hälfte der Gespräche ins Fest- und Mobilnetz geführt werden. Die Migros hat also mit ihren neuen Tarifen die Preisführerschaft nicht zurückerobert und hält nun ihr Versprechen, mit M-Budget Mobile immer die günstigsten Preise anzubieten, nicht mehr ein. Auch ins Ausland keine Preisführerschaft Bei M-Budget Mobile kosten Anrufe in zahlreiche Länder nun gleich viel wie ein Anruf innerhalb der Schweiz. Für Kunden, die ins Ausland telefonieren, wird M-Budget nun günstiger als Aldi sein. Es gibt aber bereits einige andere Angebote, bei denen ebenfalls kein Unterschied zwischen Anrufen aus der Schweiz ins Ausland und Anrufen innerhalb der Schweiz mehr besteht. Der Nischen-Anbieter Lebara bietet Tarife für Auslandsgespräche an, die noch günstiger sind als M-Budget Mobile. Für Gespräche im Ausland (Roaming) sind die Tarife von M-Budget Mobile aber mit Abstand am günstigsten. Rund drei Viertel der M-Budget Mobile-Kunden telefonieren aber praktisch nie ins Ausland. Sie profitieren zwar von den gesenkten Tarifen, stark interessant ist die Preissenkung aber nur für jenes Viertel der Kunden, die häufig ins Ausland telefonieren. Warten auf Coop und andere Anbieter Auch Coop wird auf die Konkurrenz reagieren müssen: «Ich erwarte, dass Coop Mobile in einigen Tagen den Einheitstarif von heute 35 auf 30 Rappen senken wird - wie bisher zwei Rappen über dem Preis von M-Budget Mobile», prophezeit Ralf Beyeler, Telecom-Experte beim Internet-Vergleichsdienst comparis.ch. Ob auch Coop wie die Migros auf Auslandsgespräche setzen wird, wird sich zeigen. Aber auch die anderen Mobilfunkanbieter werden ihre Preise - vor allem für Prepaid-Angebote - nach unten korrigieren müssen. Kontakt: Ralf Beyeler Telecom-Experte Telefon: 044 360 52 77 Handy: 079 467 07 81 E-Mail: ralf.beyeler@comparis.ch Internet: www.comparis.ch

Das könnte Sie auch interessieren: