comparis.ch AG

Das Comparis-Hypotheken-Barometer im zweiten Quartal 2004: Trend zu langfristigen Festhypotheken setzt sich fort

Das Comparis-Hypotheken-Barometer im zweiten Quartal 2004: Trend zu langfristigen Festhypotheken setzt sich fort
Das Comparis-Hypo-Barometer zeigt, dass im zweiten Quartal 2004 Festhypotheken mit langer Laufzeit noch stärker gesucht sind als im Vorquartal. Die Hypothekarnehmer sind offenbar der Meinung, dass das historische Zinstief der Vergangenheit angehört und die Zinsen auf lange Frist steigen werden. Weiterer... mehr

Querverweis auf Grafik: www.newsaktuell.ch/d/story.htx?nr=100477004

    Zürich (ots) - Im zweiten Quartal 2004 sind Festhypotheken mit langer Laufzeit noch stärker gesucht als im Vorquartal. Die Nachfrage nach diesen ist mit über 70 Prozent so hoch wie noch nie seit Beginn der Messung im Januar 2003. Die Hypothekarnehmer sind offenbar der Meinung, dass das historische Zinstief der Vergangenheit angehört und die Zinsen auf lange Frist steigen werden.

    Seit Anfang 2004 hat sich der Trend zu langfristigen (fünf- bis zehnjährige) Festhypotheken noch verstärkt. Parallel zum Zuwachs bei den langfristigen Festhypotheken sinkt die Nachfrage nach kurzfristigen Festhypotheken und variablen Hypotheken. Dies illustriert die Meinung der Interessenten, dass sich die Zinsen vom historischen Tiefstand in eine Aufwärtsbewegung begeben haben und langfristig steigen werden.

    Das Comparis-Hypotheken-Barometer (siehe Grafik) gibt quartalsweise über die Erwartungen der Hypotheken-Kreditnehmer Aufschluss. Es zeigt auf, welche Laufzeiten und Hypotheken-Arten die Kreditinteressenten nachfragen. Seit Mitte 2003 steigt die Zahl der auf der Comparis-Hypotheken-Börse platzierten Gesuche für langfristige (fünf- bis zehnjährige) Festhypotheken. Dieser  Trend spiegelt die Erwartung langfristig steigender Zinsen sowie die Absicht der Kreditnehmer wider, die noch tiefen Zinsen möglichst langfristig anzubinden. Dazu nehmen sie den zusätzlichen Zinsaufschlag für längerfristige Hypotheken in Kauf.

    Daten stammen von der Hypotheken-Börse von comparis.ch

    Für das Hypotheken-Barometer werden die Hypothekargesuche ausgewertet, die in der Hypotheken-Börse von comparis.ch eingehen. Diese bietet Interessenten seit November 2002 die Gelegenheit, ihr Finanzierungsgesuch anonym zu platzieren. Rund 30 Banken und Versicherungen unterbreiten online Angebote. Die Hypotheken-Börse ist das Instrument für die einfache und zeitsparende Suche nach einer massgeschneiderten Hypothek.

    Das nächste Hypotheken-Barometer erscheint Anfang Oktober.

ots Originaltext: Comparis
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Martin Scherrer
Bereichsleiter Banken
Te1.         +41/360/52'62
Fax          +41/1/360'52'72
E-Mail:    martin.scherrer@comparis.ch
Internet: www.comparis.ch



Weitere Meldungen: comparis.ch AG

Das könnte Sie auch interessieren: