comparis.ch AG

Comparis: Damit das Handy nicht zur Touristenfalle wird

Mobilfunk im Ausland: Wer ein paar Regeln beachtet, muss sich nicht abzocken lassen

Bewegung bei den Handytarifen im Ausland. Wer nicht darauf achtet, bezahlt künftig noch mehr als bisher schon. Wer informiert ist, profitiert im Urlaub jedoch von neuen Sparmöglichkeiten.  comparis.ch gibt Tipps für das günstige Mobiltelefonieren.

    Zürich (ots) - Preisgünstigster Anbieter fürs Telefonieren im Ausland ist weiterhin Swisscom. Allerdings hat die grösste Schweizer Telecomgesellschaft diesen Frühling für alle Auslandgespräche einen Einheitstarif eingeführt, der zu einem starken Preisanstieg führt. Orange behält den Rang des teuersten Roaming-Anbieters, hat aber zugleich eine neue Option für Auslandreisen eingeführt, die sich lohnen kann (siehe unten). Die Tabelle im Anhang gibt einen Überblick über die Ausland-Tarife der drei Schweizer Mobilfunkanbieter.

    Ausgerechnet in billigen Reiseländern wie Ägypten, der Türkei oder Tunesien kosten Handy-Anrufe in die Schweiz mit dem neuen Tarif-System der Swisscom satte 74 Prozent mehr als letztes Jahr. Bei Sunrise bezahlt man für den identischen Gesprächs-Warenkorb hingegen rund 14 Prozent weniger als im Vorjahr. Das extremste Beispiel ist Tunesien: Für ein normales Handy-Gespräch von zweieinhalb Minuten bezahlt man dort mit Swisscoms neuem System 9.75 Franken und mit dem Standard-Abo von Orange sogar 14.40 Franken! Wer sich mit Sunrise oder mit Swisscoms altem System verbinden lässt, kriegt die gleiche Leistung hingegen für zwischen 1.85 Franken und 2.10 Franken.

    Lohnende Tipps für Swisscom- und Orange-Kunden

    Swisscom-Kunden, die nichts unternehmen, bezahlen Auslandgespräche ab sofort nach dem meistens teureren Einheitstarif. Doch auf Wunsch kann das alte System beibehalten werden. Schlaue Natel-Benutzer rufen vor den Ferien deshalb die Swisscom-Hotline (0800 55 64 64) an und verlangen die Abrechnung nach dem alten Modell. Bei Ankunft im Ferienland stellen sie auf dem Handy manuell den preisgünstigsten Netz-Partner von Swisscom ein. Wer dies ist, zeigt für die beliebtesten Ferienländer die Übersicht auf www.comparis.ch/roaming. Für Orange-Urlauber kann sich die Travel Option lohnen, seitdem sich diese neu mit einer Mindestlaufzeit von einem Monat abschliessen lässt. Gegen eine monatliche Grundgebühr von neu 5 Franken kann damit im Ausland zu günstigeren Tarifen telefoniert werden. Auch hier genügt ein Anruf auf die Hotline (0800 700 700).

    Drei eiserne Regeln für das Mobiltelefonieren im Ausland

    In jedem Fall lohnt sich im Ausland die Beachtung von drei eisernen Regeln:

    - Wer die Sprachmailbox eingeschaltet lässt, kann böse Überraschungen erleben. Ein realistisches Beispiel: Herrn Schweizers Handy klingelt in der Badetasche, bevor der Anruf automatisch auf seine Sprachbox umgeleitet wird - diese Umleitung via Ausland in die Schweiz kostet je nach Land und Anbieter zwei Franken und mehr. Später sieht Herr Schweizer die Anzeige auf dem Handy und ruft die Sprachbox an, leider vergeblich, weil der Anrufer gleich nach dem Piepston aufgelegt hat. Dennoch kann dies nochmals weit über einen Franken kosten. Schlussendlich hat Herr Schweizer für rein gar nichts drei, vier oder auch mehr Franken bezahlt. Deshalb: Vor den Ferien immer die Hotline anrufen und Sprachbox ausschalten lassen.

    - Das Telefonieren mit Prepay-Karten macht sich im Ausland nicht bezahlt. Der Tarif für das Swisscom-Prepay "Natel Easy" ist beispielsweise in Spanien doppelt so hoch wie mit einem Swisscom-Abo. Da lohnt sich eher der Spaziergang zu einer Telefonzelle mit Meersicht!

    - Günstiger sind Feriengrüsse per SMS. Selbst aus dem Telecom-Hochpreisland Tunesien kostet das SMS (Swisscom 27 Rappen, Orange 18 Rappen, Sunrise 14 Rappen) rund 10 bis 20 mal weniger als eine Ansichtskarte samt Briefmarke.

    Preisunterschiede von bis zu 250 Prozent für die gleiche Leistung

    Kosten für einen Warenkorb mit Handy-Gesprächen aus den wichtigsten Ferienländern

                              Swisscom      Swisscom                                    Orange
                         Zonenmodell        altes        Sunrise      Orange      mit
                                                  Modell                                      Travel-
                                                                                                  Option
wichtige
europäische                52.50          43.40        71.40        78.60        63.80
Ferien-                    (41.20)        (41.20)    (71.40)    (78.60)        --
Destinationen

weitere wichtige      
Feriendestinationen 101.00          59.93        60.50        150.00      84.20
(Ägypten, Tunesien, (58.10)        (58.10)    (70.60)    (150.00)      --
Türkei)

in Klammern Preise 2003

    Notiz an die Redaktion: comparis.ch kann Ihnen weitere Informationen zu international  Roaming zur Verfügung stellen. Kontaktieren Sie:

ots Originaltext: Comparis AG
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Ralf Beyeler
Bereichsleiter Telecom
Tel.         +41/1/360'52'77
Mobile      +41/79/467'07'81
Fax          +41/1/360'52'72
E-Mail:    ralf.beyeler@comparis.ch
Internet: www.comparis.ch



Weitere Meldungen: comparis.ch AG

Das könnte Sie auch interessieren: