Klinik Professor Sailer

Erstes medizinisches Beratungszentrum für ästhetische Gesichts- und Körperplanung eröffnet

Die dem Privatspital Bethanien angegliederte Klinik Professor Sailer bietet unabhängige ganzheitliche Beratungen in der ästhetischen Chirurgie an.

    Zürich (ots) - Gestern Montag, 17. Juni, eröffnete die Klinik Professor Sailer, die im Privatspital Bethanien am Zürichberg integriert ist und sich auf ästhetische Gesichts-Kiefer- und Oralchirurgie spezialisiert hat, das erste unabhängige Beratungszentrum in der Schweiz für ganzheitliche Planung in der ästhetischen Gesichts- und Körperchirurgie. Das medizinische Team, das von Frau Erica Schwob, einer ausgewiesenen Fachfrau im Beratungsbereich der ästhetischen Chirurgie und der Altersprävention, geleitet wird, will Patienten mit einer neuen Form von Serviceleistung vor negativen Resultaten bei Schönheitsoperationen schützen.

    Ziel der neuen Anlaufstelle für ganzheitliche ästhetische Chirurgie ist es, Patienten, die einen ästhetischen Eingriff planen, transparent über Heilmethoden, Risiken, Kosten sowie über unterschiedliche Fachspezialisten zu informieren. "Mit der richtigen Arztwahl und den richtigen Methoden wollen wir die Patienten vor Fehlentscheiden und schlechten Operationsresultaten schützen, so Erica Schwob, die sich selbst umfassenden ästhetischen Eingriffen unterzogen hat und ihre Erfahrungen an andere weitergeben möchte. "Eine sorgfältige Beratung zahlt sich auf jeden Fall aus", weiss die Fachfrau, "denn missglückte Operationen zu korrigieren, ist chirurgisch gesehen schwierig und oft mit viel Kosten und Schmerzen verbunden; Schönheitsoperationen müssen, da ihnen keine Krankheit zu Grunde liegt, in der Regel aufwändiger und sorgfältiger geplant werden als andere Eingriffe."

    Medizinische und menschliche Kompetenz

    Das kontinuierlich steigende Interesse an ästhetischen Operationen, und damit einhergehend, die beträchtliche Anzahl von unzufrieden operierten Patienten  waren Grund für Erica Schwob, sich erstmals Gedanken über die Schaffung einer unabhängigen Beratungsstelle für Frauen und Männer zu machen. Die aus Hannover stammende Wahlschweizerin brachte für ihre ehrgeizigen Ziele einen gefüllten Rucksack an Fachwissen und psychologischen Skills mit. So liess sich die Tochter eines renommierten deutschen Arztes zur diplomierten Physiotherapeutin (Krankengymnastin in Deutschland) ausbilden und arbeitete über Jahre in einem Rehabilitationszenter, bevor sie selber die Leitung einer angesehenen Reha-Klinik für Kinder mit Wachstumsstörungen und Missbildungen übernahm. In dieser Funktion waren nebst medizinischem Fachwissen vor allem Sozialkompetenz und Einfühlungsvermögen gefragt. Zusätzlich bildete sich Erica Schwob in Fachseminarien und Vorlesungen an der medizinischen Fakultät der Universität Hannover weiter und assistierte im Lauf der Jahre bei zahlreichen Operation in der ästhetisch-plastischen Chirurgie.

    Lächeln kreieren

      Die wachsenden Möglichkeiten, schwer missgebildeten Kindern, mit
immer besseren chirurgischen Methoden zu einem lohnenswerten Leben
und einer gesellschaftlichen Integration zu verhelfen, bewegten Erica
Schwob derart, dass sie sich nach ihrer Übersiedlung in die Schweiz
in die vom weltweit renommierten  Gesichtschirurgen Prof. Dr. med.,
Dr. med. dent., Dr. h.c. mult. Hermann F. Sailer gegründete
internationale Stiftung für Kinder mit angeborenen Lippen- Kiefer-
oder Gaumenspaltungen (International Cleft Lip and Palate Foundation
ICLP) eintrat. Die Stiftung bekämpft heute mit ehrenamtlichen
Fachärzteteams in Drittweltländern regelmässig schwerste
Missbildungen kostenlos vor Ort und unterhält in Indien zwei grosse
Behandlungszentren. Erica Schwob, die sich seit fünf Jahren aktiv für
die Cleft-Kinder einsetzt, berichtet nach ihrer jüngsten Rückkehr aus
Indien: „Was gibt es Wertvolleres als einem Kind, das durch eine
Gesichtsspalte im Säuglingsalter verhungern würde, ein Leben und ein
Lächeln zu schenken?"

    Privatklinik bietet geeignetes Beratungsumfeld

    Die überzeugenden gesichtschirurgischen Resultate innerhalb ihrer Tätigkeit in der Cleft-Kinder-Stiftung, gepaart mit den Erfahrungen als Operationsassistentin in der ganzheitlichen plastischen Chirurgie bewogen Erica Schwob schliesslich zur definitiven Initiierung einer schweizweit operierenden Beratungsstelle für umfassende ästhetische Planung. Als Professor Sailer seine 15-jährige Tätigkeit als Ordinarius und Direktor der Klinik für Kiefer- und Gesichtschirurgie am Universitätsspital Zürich aufgab und sein Aktivitätenfeld in eine eigene Klinik ins Privatspital Bethanien verlegte, fand Erica Schwob das geeignete Umfeld für ihre Ziele. Als Gruppenleiterin stützt sie sich bei ihrer neuen Aufgabe regelmässig auf das reiche Know-how von Professor Sailer  und seinem Ärzteteam, betont aber, dass die Anlaufstelle unabhängig operiere und regelmässig mit unterschiedlichsten reputierten Fachärzten zusammenarbeite, beispielsweise mit Dr. med. Werner J. Morgenthaler, Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie,  Prof. Dr. med. Alfred Eichmann, Chefarzt Dermatologie,  Dr. med. Thomas Klosterhalfen, Spezialarzt für Antiaging oder Dr. med. Heide-Maria Troxler, Fachärztin für Antiaging Medicine.

    Das unabhängige "Beratungszentrum für Ästhetische Planung und Altersprävention" wurde am 17. Juni 2002 in der Klinik Professor Sailer, die am Privatspital Bethanien am Zürichberg integriert ist, eröffnet. Ziel ist es, Patienten, die einen ästhetischen Eingriff planen, transparent und mit dem nötigen  Einfühlungsvermögen  über Methoden, Techniken, Heilprozesse, Kosten, Risiken und Arztwahl aufzuklären und auch nach der Operation zu begleiten. Durch eine sorgfältige ganzheitliche ästhetische Planung soll dem Alterungsprozess mit individuell festgesetzten chirurgischen Eingriffen und, bei Bedarf, mit übergreifenden Massnahmen in den Bereichen  Ernährung, Bewegung und Hormon-Ersatztherapie entgegengewirkt werden. Die ästhetische Planung soll Fehlentscheide ausschliessen und negative Operationsresultate minimalisieren. Leiterin des Zentrums ist Frau Erica Schwob, eine ausgewiesene Fachfrau auf dem Gebiet der Beratung für ganzheitliche ästhetische Chirurgie und engagierte Vorreiterin für die internationale Stiftung der Cleft-Kinder (Kinder mit angeborenen Lippen-Kiefer- und Gaumenspalten).

ots Originaltext: Klinik Professor Sailer
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Frau Erica Schwob      
Beratungszentrum für Ästhetische Planung
& Altersprävention    
Klinik Professor Sailer      
Toblerstrasse 51
8044 Zürich
Mobile +41/79/666'03'03
Tel. +41/1/251'91'51/52
Fax +41/1/251'91'53
mailto: schwob@sailerclinic.com
internet: http://www. cleft-kinder.ch
[ 004 ]



Das könnte Sie auch interessieren: