Eidg.Materialprüf.- u. Forschungsanstalt

Empa feiert ihr 125-jähriges Bestehen

      Dübendorf (ots) - Diese Woche beginnen die Feierlichkeiten zum
125-jährigen Bestehen der Empa.

    1880 wurde die Empa als Anstalt für die Prüfung von Baumaterialien gegründet. Heute, 125-jährig, ist sie eine renommierte Forschungsinstitution im ETH-Bereich.

    Einblicke in die Welt der Forschung Der Name Empa ist vielen Schweizern und Schweizerinnen vertraut. Er ist verknüpft mit Begriffen wie Sicherheit, technische Perfektion, nachhaltige Lösungen, aber auch mit dem Begriff Prüfanstalt, der so schon lange nicht mehr zutrifft. Den Beweis tritt die Empa während zweier Wochen im Juni mit einem attraktiven und dichten Programm an.

    Am 16., 21. und 23. Juni werden rund vierzig Schulklassen die Empa-Wirkstätten in St. Gallen und Dübendorf besuchen. An den Samstagen sind die Türen fürs interessierte Publikum geöffnet - am 18. Juni in St. Gallen, am 25. Juni in Dübendorf. Am Festakt am 24. Juni sprechen Bundesrat Pascal Couchepin, Nationalrätin Barbara Haering, ETH-Rats-Präsident Alexander Zehnder und die Empa-Leitung zur Zukunft der Institution.

    Hinweis an die Redaktionen: Zu den Besuchen der Schulklassen, zum Festakt am 24. Juni und zu den Tagen der offenen Tür am 18. Juni in St. Gallen und am 25. Juni in Dübendorf erstellt die Empa Medienmitteilungen. Diese sowie Bilder zu den Anlässen finden Sie jeweils ab ca. 16 Uhr auf www.empa.ch/mediacorner. Gerne können Sie sich dort auch für einen Besuchstermin anmelden.

Auskünfte: - Robert Helmy, Leiter Kommunikation Empa, Tel. 044 823 45 92, robert.helmy@empa.ch - Martina Peter, Kommunikation Empa, Tel. 044 823 49 87, martina.peter@empa.ch



Weitere Meldungen: Eidg.Materialprüf.- u. Forschungsanstalt

Das könnte Sie auch interessieren: