Eidg.Materialprüf.- u. Forschungsanstalt

EMPA: Nano: Zwischen Zweifel und Zuversicht - Eine Tagung an der Empa (Einladung an die Presse)

Dübendorf (ots) - Die Nanotechnologie gilt als Schlüsseltechnologie, die vor allem Biologie, Chemie Physik beeinflussen wird. Nanoforscherinnen und Nanoforscher beschäftigen sich mit Strukturen unter 100 Nanometer, die durch physikalische und chemische Prozesse kontrolliert hergestellt oder manipuliert werden können. In der Nanotechnologie herrscht Goldgräberstimmung. Die Forschungsmittel wurden in der Schweiz, der EU und in den USA massiv erhöht. Forschung, Politik und Wirtschaft erhoffen sich wichtige Wettbewerbsvorteile. Einige sehen die "dritte industrielle Revolution" am Horizont: kleinere und schnellere Chips für Computer, effizientere Batterien und Brennstoffzellen, Medikamente in Nanokapseln, hauchdünne Beschichtungen von Oberflächen mit intelligenten Nanopartikeln. Die Visionen reichen bis zu autonomen, sich selbst replizierenden Nanomaschinen, die im menschlichen Körper Krebszellen bekämpfen. Was ist dran an diesen Visionen? Welches sind die realistischen Chancen und Gefahren der Nanotechnologie jenseits von Utopien und Horrorszenarien? Wie wird die Nanotechnologie die Gesellschaft beeinflussen? Was kann aus früheren Debatten über neue Technologien für den Diskurs über die Nanotechnologie gelernt werden? Wir laden Sie ein, uns am 18. Juni 2003 auf eine Nano-Expedition zu begleiten. Die Lernexpedition bietet allen, die sich für den technologischen und gesellschaftspolitischen Wandel interessieren, Informationen aus erster Hand und Diskussionen über die unterschiedlichen Perspektiven der Nanotechnologie. ReferentInnen: Prof. Dr. Louis Schlapbach, Direktor EMPA; Dr. Christoph Meili, Stiftung Risiko-Dialog; Dr. Klaus Peter Rippe, Philosoph und Ethiker Tagungsleitung: Dr. Sigrid Viehweg Veranstalter: Stiftung Risiko-Dialog / EMPA-Akademie Ort: AKADEMIE, EMPA, Dübendorf Zeit: 18. Juni 2003, 09.30 - 16.30 Uhr Auskunft: Stiftung Risiko-Dialog Michael Genova Kirchlistrasse 2, 9010 St. Gallen Tel: 071 243 4015 Fax: 071 243 4010 E-Mail: anmeldung@risiko-dialog.ch Ansprechpartner für Presse: Rémy Nideröst EMPA, Abt. Kommunikation/Marketing Tel: 01 823 45 98 E-Mail: remigius.niederoest@empa.ch Tagungsprogramm: http://www.empa.ch/plugin/template/empa/22/20323?tfid=22

Das könnte Sie auch interessieren: