Teletrader.com Software AG

EANS-Adhoc: TeleTrader Software AG
Bericht zum 1.Halbjahr 2011
TeleTrader hält Umsatz auf Vorjahresniveau, Investitionsvolumen mit 421 TEUR auf Rekordniveau, Konzernergebnis daher mit -349 TEUR negativ

--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
  europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
6-Monatsbericht

29.08.2011

Der Bericht zum 1.Halbjahr 2011 (30.6.2011) der TeleTrader Software AG kann ab
sofort auf der Homepage der Gesellschaft (www.teletrader.com/company) sowie am
Sitz der Gesellschaft, 1010 Wien, Salzgries 15, und bei der Österreichischen
Kontrollbank AG, Securities Dep., 1010 Wien, Am Hof 4, bezogen werden.

Im ersten Halbjahr 2011 wurden Umsatzerlöse über rund 3,37 Mio. EUR verzeichnet.
Dies liegt rund 1,3% unter den Vergleichswerten des Vorjahres und damit relativ
stabil. Im Geschäftsbereich TeleTrader Professional Workstation liegen die
Umsatzerlöse um knapp 2 % unter den Planwerten für 2011 und sollten damit die
geplanten Erlöse für 2011 erreichen. Im Geschäftsfeld Web&Mobile musste
TeleTrader aufgrund ausbleibender Projektaufträge einen Rückgang gegenüber dem
Vorjahr um mehr als 6% hinnehmen, was die Planerfüllung für 2011 entsprechend
schwieriger machen wird. Die Umsatzentwicklung im Geschäftsbereich
Content-Providing hingegen ist weiter ansteigend, hier liegt TeleTrader um rund
3% über den Vorjahreswerten und in etwa auf dem geplanten Niveau. Ein
wesentlicher Teil des Investitions- und Datenausbauprogramms sollte sich in
diesem Geschäftsbereich in den kommenden Quartalen positiv auswirken.
Das bereits im ersten Quartal begonnene massive Investitionsprogramm wurde im
zweiten Quartals weiter fortgeführt, was zu einem Rekordinvestitionsvolumen in
Höhe von 421 TEUR in 6 Monaten geführt hat. Diese Investitionen in die
TeleTrader eigene Infrastruktur und das verfügbare Datenangebot haben die
Kostenbasis von TeleTrader deutlich erhöht, weshalb weiterhin ein negatives
Ergebnis (EGT) in Höhe von - 338 TEUR (Vj.: - 210 TEUR) ausgewiesen wird. Das
Konzernergebnis weist mit - 349 TEUR ebenso einen Verlust aus (Vj.: - 223 TEUR).
In diesen Ergebniszahlen ist die Bewertung der vorhandenen Goldbestände
lediglich zum Anschaffungskurs enthalten, wodurch sich eine stille nicht
ausgewiesene Reserve von 167 TEUR ergibt. Das umfassende Investitionsprogramm
bei TeleTrader soll die Positionierung des Unternehmens als hochqualitativer
Anbieter für Marktdaten und Finanzapplikationen auch in den nächsten Jahren
sicherstellen.

Im ersten Halbjahr 2011 wurden zahlreiche Datenquellen auf eine höhere
Qualitätsstufe gehoben, um der steigenden Kundenzahl, die bei unserem
Standardprodukt TeleTrader Professional einen historischen Höchststand erreicht
hat, bessere und umfangreichere Datenabdeckungen bieten zu können.  Zusätzlich
hat TeleTrader im zweiten Quartal 2011 begonnen, seine Aktivitäten im
angloamerikanischen Raum auszubauen, weshalb das Unternehmen an den beiden
führenden Technologiemessen für die Finanzindustrie in London und New York als
Aussteller teilgenommen hat. Durch die steigende Präsenz in den entwickelten
westlichen Märkten soll Umsatzwachstum generiert werden, das die erhöhte
Kostenbasis finanzieren würde.


Rückfragehinweis:
Mag. Roland Meier
Tel.:15331656-0
mailto:roland.meier@teletrader.com

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Emittent:    TeleTrader Software AG
             Salzgries 15
             A-1010 Wien
Telefon:     +43(0)1 533 1656
FAX:         +43(0)1 533 1656 20
Email:    investor@teletrader.com
WWW:      www.teletrader.com
Branche:     Software
ISIN:        AT0000713854
Indizes:     WBI, Standard Market Auction
Börsen:      Amtlicher Handel: Wien 
Sprache:    Deutsch
 



Weitere Meldungen: Teletrader.com Software AG

Das könnte Sie auch interessieren: