Swiss Engineering STV

Swiss Engineering STV: Mit einem starken Zentralvorstand in die Zukunft

    Zürich (ots) - Die Delegierten von Swiss Engineering STV setzen auf Kontinuität und bestätigten Mauro Pellegrini als Zentralpräsidenten. Im Tessin wird der Berufsverband künftig noch stärker vertreten sein - dank dem Beitritt der Fachgruppe "Gruppo Ingegnieri Aziendali" (GIA).

    Der Berufsverband der Ingenieure und Architekten Swiss Engineering STV kann weiterhin auf einen starken Zentralvorstand zählen. An der 110. Delegiertenversammlung vom 9. Mai 2009 in Schaffhausen wählten die Teilnehmenden den bisherigen Zentralpräsidenten Mauro Pellegrini aus Verscio (TI) für eine weitere Amtsperiode. Mauro Pellegrini übernahm sein Amt im Jahr 2006 und setzt sich mit grossem Engagement für den Berufsstand der Ingenieure und Architekten ein, insbesondere in der Bildungs- und Berufspolitik. Dank intensiver Zusammenarbeit und Kommunikation mit politischen Stellen, technischen Hochschulen und Verbänden gelang es ihm, den Einfluss des Berufsverbandes - und damit der Ingenieure und Architekten - auf politische Entscheidungen zu verstärken. Dieser Geist werde auch seine zweite Amtsperiode prägen, so Mauro Pellegrini. "Swiss Engineering STV ist gefordert, bei wichtigen Themen mit starker Stimme aufzutreten und damit seine Position als Sprachrohr der Technik weiter auszubauen."

    Neue Mitglieder im Zentralvorstand

    Für den Zentralvorstand wählten die Delegierten zwei neue Mitglieder: Daniel Löhr, Vizepräsident der Fachgruppe Architektur und Bau (FAB ZH), wird die Regionen Zürich und Ostschweiz vertreten. Jean-Réne Ernst, Vizepräsident der Fachgruppe Umwelttechnik und Energie (UTE) und Präsident der Section cantonale Neuchâteloise, wird sich im Zentralvorstand für die Anlie-gen der Romandie einsetzen. Die beiden neuen Mitglieder ersetzen die bisherigen Amtsträger Catherine Formica und Kurt Schellenberg, die zu Ehrenmitgliedern ernannt wurden.

    Neue Fachgruppe im Tessin

    Die Delegierten nahmen eine neue Fachgruppe, die Gruppo Ingegnieri Aziendali (GIA), aus dem Tessin auf. Damit verstärkt Swiss Engineering STV seine Stellung als nationaler Berufsverband. Die neue Fachgruppe hat ein Netzwerk für Betriebsingenieure geschaffen, um den Austausch zwischen technischen Fachkräften und Unternehmen zu unterstützen. Dabei werden nicht nur Kontakte auf der fachlichen Ebene, sondern auch im Bereich Human Resources aufgebaut und gepflegt. Verschiedenste Aktivitäten und Seminare zu Themen aus Wissenschaft und Kultur sind ein wichtiger Teil des Angebotes. (www.gruppoingegneriaziendali.ch)

    Salärumfrage liefert wertvolle Informationen

    Swiss Engineering STV führt auch dieses Jahr die Salärumfrage durch. Mit der Umfrage erhebt der Berufsverband jährlich die neusten Daten über die Gehälter von Ingenieuren und Architekten. Der Fragebogen ist noch bis am 31. Mai 2009 unter www.swissengineering.ch/salary aufgeschaltet. Im September werden die Daten in Form einer Broschüre veröffentlicht. Damit stehen für die Lohngespräche Ende Jahr wertvolle Richtwerte zur Verfügung, sowohl für Arbeitgeber als auch für Arbeitnehmer.

    Unter dem Patronat von Moritz Leuenberger

    Mit den Tagen der Technik setzt sich Swiss Engineering STV für eine nachhaltige Energiezukunft ein. Dieses Jahr stehen die Tage der Technik unter dem Thema "Erneuerbare Energien". Vom 5. bis 15. November 2009 werden schweizweit zahlreiche Anlässe und Aktivitäten zum Thema stattfinden. Die Initiative stiess nicht nur bei den Delegierten auf grosses Interesse, auch der Bund unterstützt das Vorhaben: Bundesrat Moritz Leuenberger übernimmt das Patronat für die Tage der Technik 2009. Die Tage der Technik verstehen sich als offene Plattform. Institutionen und Unternehmen, die im Bereich "Erneuerbare Energien" ein zentrales Handlungsfeld sehen, sind zur aktiven Mitgestaltung eingeladen. Swiss Engineering STV nimmt Vorschläge für Veranstaltungen bis am 30. Juni entgegen.

    Swiss Engineering STV - Der Berufsverband der Ingenieure und Architekten

    Swiss Engineering STV ist der führende Berufsverband der Ingenieurinnen und Ingenieure sowie der Architektinnen und Architekten in der Schweiz und vertritt seit über hundert Jahren die Interessen seiner Mitglieder in Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft. Der Berufsverband unterstützt Ingenieure und Architekten in ihrer beruflichen Entwicklung - mit vielfältigen Dienstleistungen, einem breiten Aus- und Weiterbildungsangebot, mit spezifischen Fachpublikationen und Veranstaltungen. Dank der engen Zusammenarbeit mit relevanten Organen im In- und Ausland gibt Swiss Engineering STV seinen Mitgliedern eine starke Stimme. Als Sprachrohr der Technik verschafft der Berufsverband Ingenieuren und Ar-chitekten Einfluss bei politischen Entscheidungen.

    14'000 Fach- und Berufsleute, 28 Sektionen und 24 Fachgruppen bieten ein umfassendes Netzwerk, um Fachwissen auszutauschen, neue Beziehungen zu knüpfen und bestehende Kontakte zu pflegen.

ots Originaltext: Swiss Engineering STV
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Swiss Engineering STV
Stefan Arquint, Generalsekretär
Weinbergstrasse 41
8006 Zürich
Tel.:        +41/44/268'37'77
Fax:         +41/44/268'37'00
E-Mail:    stefan.arquint@swissengineering.ch
Internet: www.swissengineering.ch
                www.tage-der-technik.ch

Gruppo Ingegnieri Aziendali (GIA)
Luca Ambrosini
Vizepräsident GIA
Salita degli orti 7
6616 Losone
Mobile:    +41/79/478'37'67
E-Mail:    luca.ambrosini@bluewin.ch
Internet: www.gruppoingegneriaziendali.ch


Für Bilder zur Medienmitteilung kontaktieren Sie bitte:

Swiss Engineering STV
Marketing
Eva Gwerder
Weinbergstrasse 41
8006 Zürich
Tel.:        +41/44/268'37'49
Fax:         +41/44/268'37'00
E-Mail:    eva.gwerder@swissengineering.ch
Internet: www.swissengineering.ch



Weitere Meldungen: Swiss Engineering STV

Das könnte Sie auch interessieren: