ACS Automobil Club der Schweiz

ACS und Nez Rouge - für mehr Sicherheit auf den Strassen

Bern (ots) - Seit dem 12. Dezember 2014 läuft die Aktion Nez Rouge, eine nationale Präventionskampagne zur Verhütung von Unfällen und zur Sensibilisierung der Bevölkerung zum Thema Verkehrssicherheit. Der Automobil Club der Schweiz ACS unterstützt die Aktion erstmals als nationaler Partner und sog. Platin-Sponsor.

Der Blutalkohol-Grenzwert wurde im Jahr 2005 von 0.8 Promille auf 0.5 Promille gesenkt. Seit dem 1. Januar 2014 gilt u. a. für Neulenker die 0-Promille-Grenze. Der Alkohol stellt mit 27% nach wie vor die Hauptursache für schwere Unfälle dar, die sich vorwiegend nachts ereignen. Durchschnittlich verlieren jedes Jahr rund 50 Personen ihr Leben durch einen Unfall, bei dem Alkohol im Spiel ist; zudem werden jährlich knapp 500 Personen schwer verletzt.

Gerade in der bevorstehenden Festtagszeit wird wiederum viel und oft Alkohol konsumiert. Die Selbsteinschätzung der Automobilisten weicht oftmals von der Realität ab, indem sie den eigenen Blutalkoholwert tiefer ansetzen, als er effektiv ist. Mit einem erhöhten Promille-Wert gefährden sie im Strassenverkehr jedoch nicht nur sich selber, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer.

Der ACS unterstützt als nationaler Partner in diesen Wochen erstmals den symbolischen Heimfahrdienst der Aktion Nez Rouge für Personen, die sich wegen Müdigkeit oder Alkohol- und Medikamentenkonsum nicht mehr in der Lage fühlen, selbst nach Hause zu fahren. Er leistet so einen wichtigen Beitrag zur Förderung der Verkehrssicherheit und zur Unfallverhütung.

Für weitere Informationen:

Dr. Stefan Holenstein, Generaldirektor Automobil Club der Schweiz ACS
Telefon: 079 241 59 57
E-Mail: stefan.holenstein@acs.ch


Das könnte Sie auch interessieren: