VELEDES

VELEDES: Detaillisten kritisieren Tiefstpreise bei Lebensmitteln

Bern (ots) - An der ordentlichen Hauptversammlung des VELEDES vom 18. Mai in Luzern wurde die grassierende Tiefstpreispolitik der Discounter und Grossverteiler heftig ins Visier genommen. Verbandspräsident Hans Liechti sprach von einer gnadenlosen Wertvernichtungswelle bei gesunden Lebensmitteln.

"In der reichen Schweiz gibt der Durchschnittsbürger nur noch 7% für Lebensmittel aus. Es kann doch nicht sein, dass er 1 Kilo Schweizer Karotten in Aktion für jämmerliche 83 Rappen erhält. Welcher Konsument hat solche Kampfpreise wirklich nötig?" Hans Liechti, Präsident des VELEDES, geht es ums Prinzip. Das Gesetz über den unlauteren Wettbewerb (UWG) verbietet zwar den wiederholten Verkauf unter dem Einstandspreis. Im Einzelfall sei aber der Nachweis nur schwer zu erbringen, so Liechti. Zudem zeige heute jeder Anbieter auf den andern, nach dem Motto "Der andere tut es, warum sollte ich es nicht auch tun?".

Liechti ortet das Grundübel im Streben nach "immer mehr": Immer mehr Umsatz, immer mehr Verkaufsflächen, immer breitere Sortimente, verbunden mit temporären Über- und Fehlproduktionen. Dies bringe den Markt aus dem Gleichgewicht und führe zu Tiefstpreisen und täglichen Entsorgungsaktionen für abgelaufene Produkte. Der VELEDES stellt letztlich gar Sinn und Zweck des UWG in Frage, wenn eine Gesetzesvorschrift am Markt regelmässig ausgehebelt wird.

Urs Wellauer, Leiter Politik und Wirtschaft beim Schweizerischen Bäcker-Konditorenmeister-Verband, kam in seinem Gastreferat auf die aktuellen politischen Probleme zu sprechen, die den gewerblichen Lebensmittelhandel zurzeit stark beschäftigen: Die Reform der Mehrwertsteuer, der ungebremste Aktivismus der staatlichen Behörden mit Gesundheitskampagnen und Präventionsprogrammen, aber auch die ungleich langen Spiesse zwischen KMU-Gewerbe und Landwirtschaft (Stichwort Besenbeizen und Hofläden). Für Wellauer ist es ganz entscheidend, dass die betroffenen Branchenverbände (Bäcker, Metzger, VELEDES, etc.) sich in solch wichtigen Fragen vernetzen und gemeinsam den politischen Anliegen zum Durchbruch verhelfen.

VELEDES repräsentiert den selbständigen, kleinflächigen Lebensmittel-Detailhandel, insbesondere Dorf- und Quartierläden mit lokaler Versorgungsfunktion, aber auch selbständig geführte Convenience-Shops (z.B. Tankstellenshops) in zentralen und peripheren Lagen.

Kontakt:

Hans Liechti
Geschäftsführender Präsident VELEDES
E-Mail: liechti@veledes.ch



Weitere Meldungen: VELEDES

Das könnte Sie auch interessieren: